100.000 Euro Schaden

Tatverdächtiger nach Scheunenbrand festgenommen

Maintal - Die Polizei hat nach einem Scheunenbrand in Maintal-Bischofsheim einen Tatverdächtigen festgenommen.

Es gebe Hinweise auf Brandstiftung, sagte eine Sprecherin der Polizei heute in Offenbach. Einzelheiten zu dem mutmaßlichen Täter und dem Hintergrund der Tat nannte sie nicht. Nach anschließenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hanau und der Kriminalpolizei hat sich aber kein dringender Tatverdacht ergeben, so dass der Mann nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurde.

Das Feuer war am späten Sonntagabend ausgebrochen. Die Feuerwehr habe die Flammen etwa drei Stunden kontrolliert abbrennen lassen, weil das Gebäude nicht mehr zu retten gewesen sei. Ein Übergreifen des Feuers auf ein benachbartes Wohnhaus habe verhindert werden können. Der Schaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro. Weil die Scheune einsturzgefährdet ist, können die Brandursachenermittler das Gebäude aktuell noch nicht betreten. Außerdem werden Zeugen gesucht - wer Hinweise geben kann, sollte sich unter der 06181/100-123 melden. (dpa/tas/jo)

Großbrand in Fechenheimer Lagerhalle: Bilder

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion