Polizei sucht Hinweise

Drama auf der Landstraße: Laster überrollt Mann - Identität unklar

Ein Screenshot von Google-Streetview von einem Unfallort in Maintal bei Hanau
+
Hier in Höhe des Marie-Curie-Rings in Maintal kam es zu dem tödlichen Unfall.

In Maintal bei Hanau kommt es zu einem tödlichen Unfall. Dabei wird ein bisher noch unbekannter Mann von einem Lastwagen überrollt.

  • In Maintal bei Hanau* kam es zu einem tödlichen Unfall
  • Ein Mann wurde von einem Lkw überrollt
  • Die Identität des Unfallopfers ist bislang noch unklar

Maintal/Hanau - Zu einem tödlichen Unfall ist es am Mittwochmorgen (01.07.2020) in Maintal bei Hanau gekommen. Zu dem Unfallopfer ist bislang kaum etwas bekannt, auch über die Hintergründe wird derzeit noch gerätselt. „Es ist alles sehr unklar“, sagte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage der Redaktion.

Bekannt ist derzeit, dass sich der schwere Unfall am frühen Morgen, gegen 3 Uhr, auf der Landstraße 3268 zwischen Dörnigheim und Hanau-Kesselstadt ereignet hat. Dabei wurde der bislang noch unbekannte Mann von einem Lastwagen überrollt und erlitt schwere Kopfverletzungen.

Hanau: Schwerer Unfall in Maintal - Mann von Lastwagen überfahren

Der 54 Jahre alte Lkw-Fahrer sagte den Beamten, er habe in Höhe des Marie-Curie-Rings in Maintal nahe Hanau dem bereits am Boden liegenden Fußgänger nicht mehr ausweichen können und sei über ihn gefahren. Warum sich der Mann auf der Fahrbahn befand, ist derzeit noch unklar, auch ein Suizid sei laut Angaben der Polizei noch nicht ausgeschlossen.

Auch zu der Identität des Unfallopfers gibt es bisher keine Angaben. Der Mann führte keine Personaldokumente bei sich und hat zudem schwerste Kopfverletzungen. Die Polizei will nun vorrangig klären, um wen es sich bei dem Toten handelt und bittet daher um Hinweise.

Bei Hanau: Mann in Maintal von LKW überrollt - Hinweise zur Identität gesucht

Hilfreich könnten bei dieser Frage zwei Tätowierungen des Verstorbenen sein. Auf dem rechten Unterschenkel hatte der Mann einen Schädel mit einer Schlange und auf der linken Schulter eine Faust mit ausgestrecktem Mittelfinger aufgebracht. Bekleidet war der Unbekannte bei dem Unfall in Maintal bei Hanau mit einer grauen Daunenjacke der Marke FSBN, einem schwarzen Kapuzenpullover und einem schwarzen T-Shirt. Neben einer schwarzen Cargo-Jeans trug er schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle. Der Tote hatte darüber hinaus eine Zigarettenpackung der Marke „L&M“ einstecken.

Eine Obduktion des Unbenannten soll nun weitere Aufschlüsse über die Identität und die näheren Todesumstände geben. Wann diese sein wird, ist nicht bekannt. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere Autofahrer, denen zu dieser frühen Stunde ein Mann am Straßenrand aufgefallen ist, sich auf der Wache in Maintal unter 06181 43020 zu melden. (svw/red)

Bei einem anderen Unfall fährt ein Autofahrer an einer Kreuzung in Hanau seinem Vordermann auf. Die beiden Verletzten lässt er zurück. (*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks)

Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bei Depressionen und anderen psychischen Notfall-Situationen gibt es außerdem unter www.deutsche-depressionshilfe.de. Hilfe bietet auch der Krisendienst Frankfurt unter 069-611375. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.bsf-frankfurt.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion