Hintergründe unklar

Mann ersticht 49-Jährige

+

Kassel - Ein Mann geht zur Polizei und gesteht, eine Frau getötet zu haben. Beamte finden die Leiche, der 22-Jährige wird verhaftet. Warum der junge Mann allerdings zugestochen haben will, das bleibt zunächst ein Rätsel.

Nach dem gewaltsamen Tod einer 49-jährigen Frau in Kassel rätselt die Polizei noch über das Motiv für die Bluttat. Ein 22-Jähriger hatte sich am Dienstag der Polizei gestellt und eingeräumt, die Frau in ihrer Wohnung erstochen zu haben. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Laut Obduktion wurde die Frau bereits in der vergangenen Woche durch mehrere Messerstiche in den Oberkörper getötet.

Die Frau war nicht als vermisst gemeldet worden, Beamte fanden die Leiche - wie von dem mutmaßlichen Täter gestanden - in der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Vermutlich wurde die Frau bereits am vergangenen Donnerstag getötet. In welchem Verhältnis das Opfer und der mutmaßliche Täter zueinanderstanden, war zunächst unklar. Sie seien auf jeden Fall miteinander bekannt gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Eiskalter Mord: Bewaffnete töten Mann in Reeperbahn-Bar

Eiskalter Mord: Bewaffnete töten Mann in Reeperbahn-Bar

(dpa)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion