Alles deutet auf Notwehr hin

23-Jähriger verletzt Einbrecher tödlich mit Messer

Weilburg - Ein 20 Jahre alter Mann ist bei einer Auseinandersetzung in Weilburg (Kreis Limburg-Weilburg) in Notwehr mit einem Messer tödlich verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen habe das Opfer zusammen mit anderen Männern in der Nacht zum Donnerstag versucht, durch ein Fenster in eine Wohnung einzubrechen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft erst heute mit. Der 23-jährige Bewohner habe dies bemerkt und zunächst die Polizei alarmiert. Dann sei er nach draußen gegangen und habe den 20-Jährigen während des darauffolgenden Streits mit einem Messer verletzt. In seiner Wohnung ließ sich der Mann, der zuvor noch einen Rettungswagen gerufen hatte, widerstandslos festnehmen.

Die Ermittler fanden in der Wohnung auch die mutmaßliche Tatwaffe. Gegen den 23-Jährigen sei kein Antrag auf Haftbefehl gestellt worden, weil alles auf Notwehr hindeute, hieß es in der Mitteilung weiter. Der 20-Jährige starb am Donnerstagmorgen in einer Klinik an seinen Verletzungen. (dpa)

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion