Kleidung und Autoschlüssel gefunden

78-Jähriger wird nach Schwimmen in der Lahn weiterhin vermisst

Marburg - Ein 78-jähriger Mann ist am Montag in der Lahn bei Marburg schwimmen gegangen und wird seitdem vermisst. Die Suche blieb bis zum Dienstagnachmittag erfolglos.

Der Rentner sei am Nachmittag wie gewohnt an einer rund 30 Meter breiten Stelle in den Fluss geschwommen, teilte die Polizei in Gießen mit. Als er bis zum Abend nicht nach Hause kam, alarmierte sein Sohn die Polizei. Weil in der Nähe der Lahn die Kleidung und Autoschlüssel des Mannes gefunden wurden, gingen die Ermittler von einem Badeunfall aus. Mit mehreren Booten von Feuerwehr und DLRG sowie mit Rettungstauchern und Spürhunden wurde bis zum Einbruch der Dunkelheit erfolglos nach dem Vermissten gesucht. Am Dienstag wurde die Suche fortgesetzt - auch im Uferbereich und erneut mit Tauchern - blieb aber bis zum Nachmittag erfolglos. "Die Hoffnung schwindet", sagte der Polizeisprecher. (dpa)

Kutterfahrt auf der Lahn: Mit "Elisabeth II" durch Marburg

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion