Komiker spielt in Rittal Arena

Mario Barth verdrängt HSG Wetzlar aus eigener Halle

Wetzlar - Die HSG Wetzlar kämpft am 6. oder 7.März gegen den TVB Stuttgart um den Einzug ins Halbfinale des DHB-Pokals. Dabei müssen die Handballer eventuell auf den Heimvorteil verzichten, denn Comedian Mario Barth spielt an diesen Tagen sein Soloprogramm in der Rittal Arena.

Beim letzten Schritt zum Final Four im DHB-Pokal steht dem Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar neben Viertelfinalgegner TVB Stuttgart nun auch noch Komiker Mario Barth im Weg. Der Comedian besetzt mit seinen Gastspielen an den vorgesehenen Spieltagen am 6./7. März 2018 die Rittal Arena. "Deshalb müssen wir uns wohl oder übel um einem Ausweichspielort bemühen, da auch die Sporthalle Dutenhofen aufgrund der Hallenstandards nicht genutzt werden kann", sagte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. Allerdings würden sich die Hessen den Heimvorteil nur ungern nehmen lassen. Deshalb hofft die HSG auf ein Entgegenkommen der Handball Bundesliga (HBL) und von Stuttgart. "Theoretisch ist eine Verschiebung möglich. Allerdings müssten beide Vereine zustimmen", sagte HBL-Spielleiter Andreas Wäschenbach am Montag hr-online. (dpa)

HSG Hanau zieht sich gegen Bundesligist Wetzlar achtbar aus Affäre

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare