Im Landkreis Fulda

Mehrfamilienhaus brennt - Frau verletzt

Flieden - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses im Kreis Fulda ist am Donnerstagabend eine Frau verletzt worden und ein hoher Sachschaden entstanden.

Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Kreis Fulda ist das Gebäude zunächst unbewohnbar. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, kamen alle 29 Bewohner bei Freunden oder Bekannten unter. Bei dem Feuer am frühen Donnerstagabend in der Gemeinde Flieden sei ein Schaden von rund 150.000 Euro entstanden. Eine Frau erlitt eine leichte Rauchvergiftung und musste in eine Klinik gefahren werden. Alle Bewohner hätten sich aus eigener Kraft aus dem Gebäude retten können, teilte die Polizei mit. Die Ursache für den Brand im Dachgeschoss war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 80 Feuerwehrleute löschten den Brand. (dpa)

Wie werde ich Feuerwehrmann/frau?

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion