Polizei tappt im Dunkeln

Nazis im Odenwald? Unbekannte beschmieren Synagoge mit verbotenem Zeichen

+
War es das Werk von Nazis? Unbekannte beschmieren eine Synagoge in Michelstadt.

In Michelstadt (Odenwald) beschmieren Unbekannte eine Synagoge mit einem Nazi-Zeichen. Waren Rechte am Werk?

Michelstadt - Bislang noch unbekannte Täter haben eine Hauswand an der Mauerstraße in Michelstadt (Odenwald) mit einem verfassungsfeindlichen Symbol beschmiert. Gegen 1 Uhr in der Nacht zum Mittwoch hatten Polizeibeamte das Nazi-Zeichen entdeckt.

Unbekannte beschmieren Synagoge mit Nazi-Zeichen

Ersten Erkenntnissen zufolge war Zeugen die Schmiererei an der dortigen Synagoge bereits gegen 23 Uhr aufgefallen. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei in Erbach (K 10) ermittelt in diesem Fall und bittet unter der Rufnummer 06062/953-0 auch um Hinweise von Zeugen. Wer hat verdächtige Personen bemerkt? (chw)

Lesen Sie auch:

Razzien in Offenbach und Wiesbaden: Polizei gelingt Schlag gegen Hamas:  Razzien in Offenbach und Wiesbaden: Die Polizei schlägt gegen ein bundesweites Netzwerk von Unterstützern der radikalislamischen Hamas zu.

Schwerer Unfall auf der A3: Lkw und vier Pkw verwickelt: Auf der A3 bei Frankfurt hat es einen schweren Unfallgegeben. Aktuell ist die Autobahn in Richtung Würzburg komplett gesperrt.

Streit in Asylunterkunft eskaliert – plötzlich sticht ein Mann zu: Ein Streit in einer Asylunterkunft in Kelsterbach eskaliert. Plötzlich kommt es zu einer Messerattacke und Schlägen.

Skandal um gigantische Steuerhinterziehung: Großrazzia in Hessen: Großrazzia in Hessen: Polizei und Staatsanwaltschaft gehen Steuersündern im Cum-Ex-Skandal an den Kragen.

Familiendrama: Mann sticht immer wieder auf Ehefrau ein – dann flieht er mit den Kindern: Aus Eifersucht sticht ein Mann in Marburg immer wieder auf seine Ehefrau ein. Anschließend flieht er mit seinen vier Kindern.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion