Achtjähriger schwer verletzt

Nach Angriff auf Schulkinder: Hund wird untersucht

Kassel - Nach dem Angriff eines Mischlingshundes auf Grundschulkinder in Kassel wird das Tier von einem Sachverständigen begutachtet werden.

Bis dahin müsse die Halterin ihn in jedem Fall an der Leine und mit einem Maulkorb führen, sagte ein Sprecher der Stadt Kassel am Mittwoch. Wie lange die Klärung durch den Sachverständigen dauern werde, sei unklar. Der Hund hatte am Freitag einen achtjährigen Jungen angefallen und durch einen Biss schwer verletzt. Ein gleichaltriges Mädchen erlitt Kratzer am Knöchel. Zwei weitere Mädchen wurden durch Stürze ebenfalls leicht verletzt. Die Schüler waren mit einer Gruppe von insgesamt rund 60 Kindern und ihren Lehrern auf dem Weg zu einem Spielplatz gewesen, als der Hund über den Zaun eines Grundstücks sprang.

Die Polizei ermittelt gegen die 50-jährige Halterin wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Sie werde nun für eine Aussage vorgeladen, sagte ein Sprecher der Polizei. Auch die Kinder würden im Beisein ihrer Eltern angehört. (dpa)

Säugling in Bad König stirbt nach Hundebiss

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa-tmn

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion