Nach Lkw-Unfall: A7 bei Fulda gesperrt

Fulda - Nach einem Lastwagenunfall ist die Autobahn 7 bei Fulda am Mittwochmorgen wegen Bergungs- und Aufräumarbeiten stundenlang gesperrt worden.

Betroffen war die Strecke zwischen der Abfahrt Hünfeld-Schlitz und Niederaula in Fahrtrichtung Norden, teilte die Polizei mit. Der Verkehr wurde teilweise umgeleitet. Dennoch sei es im Berufsverkehr zu einem Stau von bis zu sechs Kilometern Länge gekommen, sagte ein Polizeisprecher in Fulda am Mittag. Gegen 9 Uhr konnte die Autobahn wieder freigegeben werden. Ein Sattelzug war wegen eines geplatzten Reifen umgestürzt, anschließend blockierte er Teile der Fahrbahn in Richtung Norden. Der 55 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt. Sein Fahrzeug konnte mitsamt der geladenen Elektrogeräte abgeschleppt werden. Den Schaden schätzte die Polizei auf rund 25.000 Euro. (dpa)

Kuriose Unfälle in der Region

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion