Nach mehr als zehn Stunden Sperrungen wieder freie Fahrt

Autobahn-Schilderbrücke auf der A5 nach Unfall abgebaut

Butzbach/Friedberg - Nachdem Mittwochmittag ein Lastwagen auf der A5 gegen eine Schilderbrücke gekracht war und dadurch stundenlang erhebliche Staus verursacht hatte, ist die Sperrung erst gegen Mitternacht wieder voll aufgehoben worden.

Der 67 Jahre alte Lastwagenfahrer hatte auf der Strecke Kassel-Darmstadt zwischen dem Gambacher Kreuz und Butzbach beim Verlassen einer Baustelle übersehen, dass sein Kipper noch ausgefahren war, wie die Polizei in Friedberg berichtete. Der Lkw stieß gegen die Signalanlage, die Geschwindigkeitsbegrenzungen und Überholverbote anzeigen kann, und beschädigte diese schwer. Der Fahrer selbst blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro.

Die beschädigte elektronische Anlage wurde von Experten überprüft und musste abgebaut werden. Auch wegen des stürmischen Wetters habe die Gefahr bestanden, dass sie auf die Fahrbahn stürzt. Kräne rückten für den Abbau an.

Kuriose Unfälle in der Region

Die Autobahn wurde in Richtung Süden viele Stunden ganz gesperrt. Erst gegen 22 Uhr war wieder eine Fahrspur frei. Es kam zu erheblichen Staus auf der Autobahn 5 und der Autobahn 45 (Sauerlandlinie). Die Tangente der A45 von Dortmund auf die A5 Richtung Süden sollte ab etwa Mitternacht wieder befahrbar sein, hieß es in der Nacht. (dpa)

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion