Frontalzusammenstoß

Schwerer Unfall: Zwei Autos rasen frontal ineinander – Drei Menschen schwer verletzt

04.10.2020, Neckarsteinach: Zwei beschädigte Autos stehen nach einem Frontalzusammenstoß neben der Leitplanke. Vier Menschen wurden bei dem Unfall verletzt.
+
Bei einem Unfall bei Neckarsteinach sind zwei Autos frontal zusammengestoßen.

Dramatischer Unfall bei Neckarsteinach. Ein Skoda kommt auf die Gegenfahrbahn und rast frontal in das Auto einer Frau. Drei Menschen werden schwer verletzt.

  • Schwerer Unfall auf L535 bei Neckarsteinach
  • Ein Skoda rast frontal in ein entgegenkommendes Auto.
  • Drei Menschen werden schwer verletzt.

Neckarsteinach - Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntag (04.10.2020) bei Neckarsteinach (Kreis Bergstraße) ereignet. Zwei Autos rasten auf einer Landstraße frontal ineinander. Vier Menschen wurden verletzt, drei davon schwer.

Unfall bei Neckarsteinach (Kreis Bergstraße): Autos rasen frontal ineinander

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der schwere Unfall wie folgt: Am Sonntagabend gegen 20 Uhr fuhr ein 40-jähriger Mann in seinem Skoda auf der Landstraße L535 von Neckarsteinach kommend in Richtung Schönau. Auf Höhe einer dortigen Kläranlage war die Landstraße im Kurvenbereich nass vom Regen. Der Mann aus Neckarsteinach kam mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn.

Dort raste der Skoda frontal in ein entgegenkommendes Auto. Die 51-jährige Frau aus Bammental, die das Auto lenkte, konnte den Unfall nicht verhindern. Durch den heftigen Frontalzusammenstoß wurde ihr Auto in die Leitplanke geschoben, so die Polizei.

Unfall mit Frontalzusammenstoß bei Neckarsteinach: Vier Menschen werden verletzt

Die Frau aus Bammental hatte beim Unfall bei Neckarsteinach noch zwei weitere Personen in ihrem Auto. Die drei Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt, sie wurden in Krankenhäuser eingeliefert, berichtet die Polizei. Auch der Skoda-Fahrer wurde verletzt und kam in eine Klinik.

Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Darmstadt ein Sachverständiger hinzugezogen. Während der Unfallaufnahme war die Landstraße L535 für mehr als vier Stunden voll gesperrt.

Die Unfall-Zahlen in Deutschland und Hessen sind rückläufig

Unfallzahlen in Deutschland und Hessen

Insgesamt gehen die Unfallzahlen in Deutschland zurück. Im Jahr 2019 sind in Deutschland nach Informationen des Statistischen Bundesamtes insgesamt 3.059 Menschen ums Leben gekommen. Das sind 216 Todesopfer oder 6,6 Prozent weniger als im Vorjahr 2018. Damit erreichte die Zahl der Verkehrstoten den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren. 


2019 ist es zu etwas mehr Unfällen auf Hessens Straßen gekommen, allerdings forderten die Unfälle weniger Todesopfer. In Hessen kamen im Jahr 2019 bei Unfällen 224 Menschen ums Leben, das sind 15 weniger als im Jahr 2018. Das hessische Innenministerium registrierte laut Informationen der Deutschen Presse-Agentur 149.440 Unfälle im Jahr 2019, ein Anstieg von 1,7 Prozent im Vergleich zu 2018.

(slo)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion