Junge Frau in Lebensgefahr

Frontalcrash: Zwei Menschen bei missglücktem Überholmanöver schwer verletzt

Auf der B45 ist es zwischen Nidderau und Bruchköbel zu einem schweren Unfall gekommen. Eine junge Frau erlitt lebensbedrohliche Verletzungen.
+
Auf der B45 ist es zwischen Nidderau und Bruchköbel zu einem schweren Unfall gekommen. Eine junge Frau erlitt lebensbedrohliche Verletzungen.

Bei einem Frontalcrash auf der B45 bei Nidderau in der Nähe von Hanau sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Eine junge Frau schwebt in Lebensgefahr.

  • Junge Frau will vorausfahrendes Auto auf der B45 zwischen Nidderau und Bruchköbel bei Hanau überholen.
  • Sie übersieht dabei jedoch zwei entgegenkommende Fahrzeuge.
  • Zwei Menschen werden bei dem Frontalcrash schwer verletzt, eine junge Frau aus Hanau schwebt in Lebensgefahr.

Nidderau/Hanau - Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B45 zwischen Nidderau und Bruchköbel bei Hanau sind am Mittwochabend (06.01.2021) insgesamt fünf Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Nach Angaben der Polizei schwebt eine junge Frau in Lebensgefahr.

Unfall auf der B45 bei Hanau: Überholmanöver missglückt

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall am Mittwochabend gegen 18.20 Uhr auf der B45 im Main-Kinzig-Kreis zwischen Nidderau-Windecken und Bruchköbel-Roßdorf. Insgesamt vier Fahrzeuge waren beteiligt. Eine 22 Jahre alte Frau aus Hanau befuhr in ihrem Mazda die B45 aus Nidderau kommend in Richtung Bruchköbel. Vor ihr fuhr eine 32 Jahre alte Frau aus Bruchköbel in dieselbe Richtung.

Die 22 Jahre alte Frau aus Hanau wollte die 32-Jährige in ihrem Nissan auf der B45 zwischen Nidderau und Bruchköbel überholen übersah dabei aber zwei entgegenkommende Fahrzeuge. Eine 45 Jahre alte Frau aus Steinbach, die in einem Skoda unterwegs war, und die 22-Jährige versuchten noch, jeweils nach rechts auszuweichen, konnten den Frontalcrash aber nicht mehr verhindern.

Zwei Frauen bei Unfall auf der B45 in ihren Autos eingeklemmt

Durch den Aufprall kam laut Polizei der Skoda von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Der Mazda der 22 Jahre alten Frau aus Hanau wurde um 180 Grad gedreht, stieß mit dem Heck gegen einen BMW, der hinter dem Skoda fuhr und kam im Straßengraben zum Stehen.

Sowohl die 22 Jahre alte Frau aus Hanau als auch die 45-Jährige aus Steinbach wurden durch den Unfall auf der B45 zwischen Nidderau und Bruchköbel in ihren Autos eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr geborgen werden. Die 22-Jährige wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Frankfurt geflogen, die 45-jährige Skoda-Fahrerin kam mit schweren Verletzungen in die BGU Frankfurt.

Junge Frau schwebt nach Unfall auf der B45 in der Nähe von Hanau in Lebensgefahr

Der Beifahrer der 45-jährigen Frau aus Steinbach konnte sich selbst aus dem Wrack befreien und wurde, wie die beiden Insassen des BMW, mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Nissan-Fahrerin blieb unverletzt, ihr Fahrzeug wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. An den anderen drei Autos entstand ein Totalschaden, die die Polizei berichtet.

Laut den Beamten waren Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bruchköbel, Roßdorf und Windecken im Einsatz, zur Versorgung der Verletzten kamen insgesamt vier Rettungswagen und ein Notarzt. Zur Rekonstruktion des Unfalls auf der B45 zwischen Nidderau und Bruchköbel bei Hanau wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Bundesstraße war bis zum Ende der Unfallaufnahme für rund dreieinhalb Stunden in beide Richtungen voll gesperrt. (Melanie Gottschalk)

Erst kürzlich kam es auf der B45 bei Obertshausen zu einem Unfall*. Dieser stellt die Polizei vor ein Rätsel. *op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare