Auf der A7

Lkw verliert bei Unfall 300 Liter Diesel

Niederaula - Wegen eines geplatzten Reifens ist ein Fleischtransporter auf der Autobahn 7 bei Niederaula (Kreis Hersfeld-Rotenburg) verunglückt. Dabei riss er sich auch den Tank auf.

Der 52-jähriger Fahrer kam am Dienstagabend mit seinem Sattelzug von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Leitplanke, wie die Polizei mitteilte. Dabei wurde der Kraftstofftank des Lasters aufgerissen, rund 300 Liter Diesel flossen auf die Straße. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Es entstand ein Schaden von rund 90.000 Euro. Die A7 in Richtung Würzburg war an der Unfallstelle für drei Stunden gesperrt. (dpa)

Archivbilder

Die Bilder der Steinwurf-Tragödie auf der A7

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion