Verbrechen vermutet

Polizei ermittelt im Fall eines toten 77-Jährigen

Kassel - Nach dem Fund einer Leiche in Kassel geht die Polizei von einem Verbrechen aus.

Die Kripo ermittele wegen eines Tötungsdelikts im Fall des 77-Jährigen, erklärten Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag. Der Rentner war am 6. Oktober in seiner Wohnung im Stadtteil Niederzwehren gefunden worden. Die Todesursache sei aber zunächst unklar gewesen. Laut Ermittlern lag das Opfer schon länger in seiner Wohnung. Nachbarn hatten Verwesungsgeruch bemerkt. Ein Bekannter des 77-Jährigen war dann auf die Leiche gestoßen.

Da die Todesursache zunächst nicht zu klären war, sei am 10. Oktober eine Obduktion gefolgt. Aufgrund der Ergebnisse wird nun ermittelt. Details nannte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht. Das Polizeipräsidium hat eine Sonderkommission eingerichtet. Die Beamten suchen Zeugen, die Hinweise zu den Todesumständen des 77-Jährigen geben können. Zuletzt gesehen wurde der Mann am Tag der Bundestagswahl, dem 24. September. (dpa)

Handyspürhund Bono im Gefängnis-Einsatz: Bilder

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion