Unfälle, Einbrüche, Überfälle & Festnahmen

Ticker: Polizei-Meldungen aus der Region

+

Offenbach/Frankfurt/Darmstadt - Jeden Tag die aktuellsten Meldungen der Polizei zu Unfällen, Festnahmen, Einbrüchen, Überfällen aus der Region bei uns im Polizei-Ticker:

<<<AKTUALISIEREN>>

+++++

Am Sonntag (18. Februar) treiben Diebe in den Umkleiden eines Hallenbads am Mercksplatz und eines Krankenhauses in der Landgraf-Georg-Straße in Darmstadt ihr Unwesen. Was die Ganoven erbeuten, ist noch unklar. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

Ein unbekannter Mann bedroht womöglich Schüler in Offenbach. Die Polizei ist bereits alarmiert und hat die Ermittlungen aufgenommen.

+++++

Polizeibeamte nehmen am Sonntagabend (18. Februar) dank der Meldung einer Zeugin und Spuren im Gras einen Mann vorläufig fest, der in mehrere Hütten einer Kleingartenanlage am Buchrainweg in Offenbach eingedrungen sein soll. Auch in der Nähe des Hauptbahnhofs klicken die Handschellen.

+++++

Gegen 19.15 Uhr fährt ein 28 Jahre alter Opel Omega-Fahrer von Dietzenbach in Richtung Offenbach, kommt aber kurz nach der Kreuzung zur L3117 ins Schleudern und verliert die Kontrolle über seinen Wagen. Bei dem Unfall gibt es vier Verletzte.

+++++

Gegen 16 Uhr an Rosenmontag (12. Februar) beschädigt ein Autofahrer beim Einparken einen BMW in der Langstraße in Offenbach. Er flüchtet allerdings. Der Besitzer des BMW findet jedoch an seinem Wagen einen Zettel, auf dem jemand ein Kennzeichen notiert hat. Die Polizei sucht jetzt den Zettelschreiber. Hinweise an die 069/8098-5100.

+++++

Wohl beim Wenden berührt ein unbekannter Autofahrer in der Nacht zum Samstag (17. Februar) in der Offenbacher Rheinstraße einen geparkten Nissan. Im Anschluss flüchtet er mit seinem vermutlich blauen Auto. Der Schaden liegt bei rund 1500 Euro. Hinweise an die 069/8098-5100.

+++++

Nach einem Unfall in Seligenstadt sucht die Polizei den flüchtigen Verursacher.

+++++

Im Hainburger Stadtteil Hainstadt zünden Unbekannte in den vergangenen Tagen an verschiedenen Orten Mülltonnen an, die Polizei bittet um Hinweise auf die Brandstifter.

+++++

In Seligenstadt überfallen zwei Männer einen Supermarkt, die Polizei bittet um Hinweise auf das Räuber-Duo.

+++++

Nach einem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle in Seeheim-Jugenheim sucht die Polizei Zeugen.

+++++

Mit Hilfe eines Fotos aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach einer Diebin, die mit gestohlenen Kreditkarten in Offenbach und Frankfurt auf Einkaufstour geht.

+++++

Zwischen 14 und 20.30 Uhr brechen Unbekannte am Donnerstag (15. Februar) in ein Haus in der Gutenbergstraße in Offenbach ein, die Polizei (Tel.: 069/8098-1234) sucht Zeugen.

+++++

In Dreieich nimmt die Polizei einen Fahrraddieb fest und sucht nun unter der Nummer 06103/90300 den Besitzer eines Fahrrads (siehe Bild).

Wem gehört dieses Fahrrad?

+++++

In Mühlheim schnappt die Polizei zwei Fahrraddiebe und sucht nun unter der Nummer 06108/60000 den Besitzer eines schwarzen Mountainbikes der Marke "Serious".

+++++

Unbekannte klauen auf einer Baustelle in der Egelsbacher Straße in Langen Werkzeug, der Tatzeitpunkt liegt in der Zeit zwischen Samstagmittag und Mittwochmorgen, die Polizei sucht Zeugen (Tel.: 069/8098-1234).

+++++

Aus einer Wohnung in der Beethovenstraße in Ober-Roden entwenden Unbekannte am Mittwoch (14. Februar) zwischen 14 und 19.30 Uhr Schmuck, die Polizei bittet unter der Nummer 069/8098-1234 um Hinweise auf die Einbrecher.

+++++

In Neu-Isenburg brechen Unbekannte am Valentinstag zwischen 16 und 18.45 Uhr in ein Haus in der Friedhofstraße ein, die Polizei bittet um Hinweise (Tel.: 069/8098-1234).

+++++

Nach einem Einbruch in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Leibnizstraße in Heusenstamm am Mittwoch (14. Februar) zwischen 14.30 und 21 Uhr sucht die Polizei unter der Nummer 069/8098-1234 Zeugen.

+++++

In Frankfurt entwenden Unbekannte in der Nacht auf Donnerstag (15. Februar) gegen 2 Uhr aus einem Geschäft in der Leipziger Straße Handys, die Polizei sucht unter der Nummer 069/7555-3111 Zeugen.

+++++

Im Hof der Lämmerspieler Pfarrgemeinde gerät am Dienstagnachmittag (13. Februar) ein 45-Jähriger in einen Streit mit Jugendlichen. Dabei wird er verletzt.

+++++

Bei einem Unfall am Mittwochmorgen (13. Februar) auf der Wageninger Straße, Höhe Eisenbahnbrücke, in Mörfelden werden zwei Männer verletzt.

+++++

Die Polizei sucht Zeugen einer Prügelattacke in Sprendlingen. Mehrere Männer sollen zwei 27-Jährige mit einem Schlagstock angegriffen haben.

+++++

In Frankfurt treiben Einbrecher am Dienstag (13. Februar) ihr Unwesen.  Gegen 4 Uhr versuchen zwei Männer in eine Wohnung "Im Trutz" einzubrechen, allerdings erfolglos. Die Polizei kann die Langfinger noch vor Ort festnehmen. Gegen 20 Uhr dann ein weiterer Fall in der Wiener Straße. Hier erbeuten Ganoven eine Fotokamera und einen leeren Tresor. Hinweise an die 069-75553111.

+++++

Am Rande des Rosenmontagszuges (12. Februar) in Seligenstadt werden in der Jahnstraße Außenspiegel an zwei geparkten Autos abgetreten. Eine Zeugin alarmiert die Polizei, woraufhin eine Motorradpolizistin die Verfolgung der Personen aufnimmt. Sie nimmt kurz darauf drei Tatverdächtige fest. Die Beamten suchen jetzt weitere Zeugen. Hinweise an die 06182/8930-0.

+++++

Nach einem Einbruch auf das Gelände eines Fahrzeughändlers für Lkw in der Rowentastraße in Offenbach in der Nacht zum Mittwoch (14. Februar) nimmt die Polizei zwei Tatverdächtige fest. Die 42 und 32 Jahre alten mutmaßlichen Täter werden einem Haftrichter vorgeführt und kommen im Anschluss in Untersuchungshaft.

+++++

Schmuck und Bargeld erbeuten Unbekannte bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im Ostring in Klein-Krotzenburg am Dienstag (13. Februar). Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

In der Nacht auf Mittwoch (14. Februar) bewerfen Ganoven die Glasscheibe eines Einkaufscenters in der Offenbacher Straße in Dietzenbach mit einem Gegenstand - sie geht daraufhin kaputt. Allerdings dringt niemand ins Gebäude ein. Außerdem beschädigten Unbekannte zwischen Freitag und Dienstag (13. Februar) den Glaseinsatz der Haupteingangstür einer Schule im Dr. Heumann-Weg. Der Schaden liegt bei rund 500 Euro. Zeugenhinweise an die 06074/837-0.

+++++

Am Frankfurter Hauptbahnhof stiehlt am Rosenmontag (12. Februar) ein 36-Jähriger einer 14-Jährigen nagelneue Sportschuhe. Weil er auch den Rechnungsbeleg mit entwendet, versucht er kurz darauf, die Schuhe im Geschäft wieder zu Geld zu machen. Das Personal wird zuvor allerdings von der Polizei über den Diebstahl informiert und so können die Beamten den Mann kurz darauf im Laden festnehmen.

+++++

In Offenbach klettern zwei Ganoven am Montagabend (12. Februar) auf einen Balkon in der Weikertsblochstraße. Hier hebeln sie ein Fenster auf und durchsuchen mehreren Zimmer. Als die Bewohner aber plötzlich zurückkommen springen die Kriminellen mit Koffern voller Schmuck und einem Handy vom Balkon. Mit einem Komplizen, der Schmiere steht, flüchten sie Richtung Schubertstraße. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Unbekannte suchen in der Nacht zum Dienstag (13. Februar) einen Kindergarten in der Georg-Büchner-Straße in Griesheim auf. Sie durchsuchen sämtliche räume und hinterlassen durch ihr Vorgehen einen Schaden von rund 5000 Euro. Mit einer Digitalkamera flüchten sie. Hinweise an die 06155/8385-0.

+++++

Im Hinterhof einer Shisha-Bar an der Gartenstraße in Langen ist am Montagabend (12. Februar) ein 25-Jähriger angegriffen und verletzt worden. Die Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen.

+++++

Nachdem sie am Montagabend (12. Februar) an die Hauswand in der Frankfurter Straße in Bad Soden-Salmünster gepinkelt haben, spricht der Anwohner sie an. Daraufhin greift die Gruppe ihn an.

+++++

Zu einer handfesten Auseinandersetzung kommt es am Sonntag (11. Februar) am Rande des Fastnachtsumzuges in Niederissigheim. Hier wird wohl ein 19-Jähriger von einer Gruppe Gleichaltriger angegriffen - dabei wird er leicht am Ohr verletzt. Die Polizei nimmt kurz darauf einen 14-Jährigen fest, der bei dem Vorfall dabei gewesen sein soll. Hinweise an die 06181/90100.

+++++

Das Fallrohr der Regenrinne nutzen Einbrecher am Sonntagabend (11. Februar) in Urberach, um in eine Wohnung in der Schillerstraße einzubrechen. Sie gelangen auf einen Balkon und schließlich in eine Wohnung. Mit Bargeld und Schmuck flüchten die Täter wieder. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Ein Autofahrer in Offenbach wird in der Nacht zum Sonntag (11. Februar) von Glatteis überrascht. Er fährt auf Höhe der Stadthalle gegen eine Laterne und einen Ampelmast.

+++++

Vandalen beschädigen am Wochenende in einem Einkaufszentrum in der Innenstadt von Offenbach mehrere Aufzüge und Lampen. Die Polizei sucht jetzt nach möglichen Zeugen.

+++++

Ein Unbekannter schlägt am Sonntagabend (11. Februar) mit einem Stein mehrfach gegen ein Schaufenster in Ober-Roden und flüchtet schließlich. Kurz darauf steht ein betrunkener Mann auf der Wache und behauptet, der Täter zu sein.

+++++

Zu zwei Überfällen in Frankfurt sucht die Polizei Zeugen.

+++++

Einen hellgrünen Motorroller der Marke Piaggio klauen bislang Unbekannte in der Zeit zwischen Freitag (9. Februar), 6.30 Uhr, und Samstag, 4 Uhr, von einem Pendlerparkplatz an der Groß-Zimmerner Straße in Dieburg. Die Polizei bittet um Hinweise: 06071/9656-0.

+++++

Einen Einbrecher überraschen die Besitzer eines Wohnhauses an der Friedensstraße in Babenhausen am Freitagabend (9. Februar) gegen 19.30 Uhr. Der Kriminelle hatte gerade versucht, die Kellertür aufzuhebeln. Der Täter flüchtet in Richtung Felder. Er wird als 1,75 bis 1,85 Meter groß, dünn und circa 20 bis 30 Jahre alt beschrieben. Er hat kurze Haare ("Undercut") und trug zur Tatzeit eine dunkelfarbige Bomberjacke sowie hellblaue Jeans. Hinweise an die Kripo: 06151/969-0.

+++++

Drei junge Männer brechenam frühen Freitag (9. Februar) mehrere Autos in der Offenbacher Anhalter, Brandenburger, See- und Staudenstraße auf. Anwohner rufen die Polizei, die kurz darauf die mutmaßlichen Täter festnimmt.

+++++

Bei einem Unfall kurz hinter dem Tannenmühlkreisel bei Rodgau werden Donnerstagabend drei Autos beschädigt. Ein Mainzer hatte das Bremsmanöver eines Offenbachers zu spät bemerkt.

+++++

Ein Zeuge bemerkt Donnerstabend (8. Februar) einen weißen Ford Transit, der in der Schillerstraße in Urberach einzuparken versucht. Dabei stößt er heftig gegen einen hier geparkten Seat Ibiza. Es entsteht ein Schaden von rund 3500 Euro. Der Transitfahrer macht sich allerdings aus dem Staub. Hinweise an die 06183/91155-0.

+++++

Kurz vor 8 Uhr befährt ein kleiner SUV die mittlere Spur von Erlensee in Richtung Hanauer Kreuz auf der A66. Er versucht auf die linke Spur zu wechseln, stößt dabei aber gegen einen weißen BMW. Dessen Heckschürze reißt dadurch ab und beschädigt zwei weitere Autos. Es entsteht ein Schaden von rund 2000 Euro. Der Verursacher flüchtet allerdings. Hinweise an die 06183/91155-0.

+++++

Ein Taschendieb beklaut am Donnerstagmorgen (8. Februar) eine 15-Jährige in Darmstadt. Der Unbekannte stellt sich beim Einstieg in eine S-Bahn kurzzeitig auffällig dicht hinter sie. Später bemerkt die Jugendliche, dass ihr Geldbeutel fehlt. Laut Zeugen handelt es sich bei dem Täter um einen etwa 25 bis 30 Jahre alten, schlanken Mann mit schmalem Gesicht und Dreitagebart. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

Zurückgelassene Wertgegenstände in einem Auto auf dem Parkplatz eines Freizeitzentrums in der Darmstädter Straße in Dieburg sind am Donnerstag (8. Februar) Ziel von Kriminellen. Sie entwenden schließlich eine Geldbörse und Geld. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

Ganoven dringen zwischen Donnerstag (1. Februar) und Donnerstag (8. Februar) in eine Erdgeschosswohnung in der Straße "Im Heisenrath" in Schwanheim ein. Sie hebeln einen im Wohnzimmerschrank befindlichen Tresor auf und entwenden daraus Geld, hochwertiges Parfum und einen goldenen Ring. Hinweise an die 069-75553111.

+++++

Mit vorgehaltener Pistole hat ein bislang unbekannter Mann eine Tankstelle in Kriftel überfallen.

+++++

Eine Kräutermühle, die auf den ersten Blick wie eine Handgranate aussieht, löst in Frankfurt einen Polizeieinsatz aus.

+++++

Weil er eine Streife der Bundespolizei in Wiesbaden mit einer vollen Bierdose bewirft, droht einem Eintracht-Fan jetzt ein Ermittlungsverfahren.

+++++

Zwischen Dienstag und Donnerstag (7. Februar) wird eine Firma in Groß-Zimmern von Metalldieben heimgesucht. Die Ganoven erbeuten mehrere Tonnen Messing und Kupfer.

+++++

Rauschgiftfahnder der Kriminalpolizei in Darmstadt durchsuchen am Dienstag (7. Februar) mit einem Drogenspürhund eine Wohnung. Der 31-jährige Wohnungsinhaber gerät zuvor wegen des Verdachts des unerlaubten Besitzes und versuchten Rauschgifthandels, vorwiegend im Internet, ins Visier der Ermittler. Vor Ort stellen die Beamten dann rund 120 Gramm Amphetamin, geringe Mengen Marihuana, Haschisch und Ecstasy sowie eine Feinwaage und Verpackungsmaterial sicher.

+++++

Betrügern, die sich als Polizeibeamte ausgeben, bringen am Mittwoch (7. Februar) eine 92-Jährige aus Sachsenhausen um ihr Geld und Wertgegenstände im Wert von tausend Euro. Bei einem Anruf verängstigen sie die Frau und bringen sie dazu, die Waren in einem Rollkoffer vor dem Haus zu deponieren.

+++++

In der Nacht zum Mittwoch (7. Februar) brechen Unbekannte in eine Bäckerei in der Bahnstraße in Langen ein und entwenden Bargeld. Dazu hebeln sie ein Fenster auf. Mit Bargeld flüchten sie wieder. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

In der Nacht zu Dienstag (6. Februar) stehlen Unbekannte einen Krankenfahrstuhl (Typ Orion der Marke "Drive Mobile") aus der Frankfurter  Kettelerstraße. Diesen hat der 81-jährige Besitzer auf einem Behindertenparkplatz abgestellt. Hinweise an 069-75510600.

+++++

Falsche Polizeibeamten bringen einen 86-jährigen Berkersheimer  am Dienstag (6. Februar) telefonisch dazu, sein Bargeld in fünfstelliger Höhe auszuhändigen. Zu spät wird er misstrauisch und ruft die Polizei an.

+++++

In der Frankfurter  Reinhardstraße sind in der Nacht zu Dienstag (6. Februar), 3.30 Uhr, zwei Unbekannte in eine Trinkhalle eingebrochen. Dabei nehmen sie Gegenstände im Wert von mehrere tausend Euro mit. Der eine Täter ist zirka 1,80 Meter groß, kräftig und hat einen Kinnbart. Er trägt eine helle Sturmhaube, Kapuzenjacke mit Applikationen am Oberkörper, eine dunkle Hose mit weißem Aufnäher, helle Turnschuhe und Handschuhe. Der andere Einbrecher ist auch 1,80 Meter groß, schlank. Er ist maskiert und trägt einen dunklen Parker mit Reißverschluss im Nacken, eine dunkle Hose und hat eine Sporttasche dabei. Hinweise an 069/755-53111.

+++++

Drei Jugendliche treten am Samstagmorgen (3. Februar), 00.10 Uhr gegen sieben geparkte Autos in der Schulstraße, Frankfurt. Dabei sind bei drei Fahrzeugen die Seitenspiegel abgetreten worden. Einer der Täter ist 18 bis 21 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hellblonde kurze Haare und mit einer dunklen Winterjacke mit einem weißen Dreieck auf dem Rücken sowie einer hellen Jeans und dunklen Schuhen bekleidet.

+++++

In Dreieich wird am frühen Mittwochmorgen (7. Februar) bei einem Einbruch in den Bahnhofskiosk in der Theodor-Heuss-Straße ein Spielautomat aufgebrochen. Außerdem entwendet der Ganove Bargeld. Er soll zwischen 20 und 30 Jahre alt sein und eine schlanke Figur haben. Er trägt weiße Sneaker, eine Jeans, ein helles Oberteil und ein helles Stirnband. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Seit Dienstag (6. Februar) wird eine 76-Jährige aus dem Darmstädter Stadtteil Eberstadt vermisst.Jetzt bittet die Polizei auch die Öffentlichkeit mit einer Vermisstenfahndung um Hilfe.

+++++

Auf einer Offenbacher Kreuzung kracht es am Dienstagnachmittag (6. Februar) zwischen einem Linienbus und einem roten Auto. Der Fahrer des Pkws flüchtet allerdings - jetzt sucht die Polizei nach ihm.

+++++

In Sprendlingen brechen Ganoven am Montag (5. Februar) in ein Haus in der Schubertstraße ein. Mit Bargeld, Schmuck und einem Mobiltelefon verschwinden sie wieder. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Über die Terrassentür gelangen Unbekannte am Montagabend (5. Februar) in ein Einfamilienhaus im Germanenweg in Dietzenbach. Hier klauen sie Sammlermünzen und Bargeld, dann flüchten sie. Im Gotenweg können schließlich zwei Männer beobachtet werden: Sie sind etwa 1,80 Meter groß und zwischen 25 und 30 Jahre alt. Beide tragen grünlich/bräunliche Kleidung und haben kurze braune Haare. Hinweise unter 069/8098-1234.

+++++

Zwei etwa 16 Jahre alte Jugendliche rauben am Montagnachmittag einem weiteren 16-Jähigen in der Rhönstraße in Ober-Roden die Basecap. Zuvor gehen sie ihrem Opfer vom Bahnhof hinterher. Einer der Täter hat schwarze Haare, ist schlank und trägt eine schwarze Jacke - der Mittäter trägt eine weiße Kappe. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Am 28. Januar wird eine Besucherin auf der Tanzfläche eines Lokals in Wolfgang von einer 19-Jährigen aus Erlensee berührt. Dem Begleiter der Besucherin missfällt das wohl, er geht die junge Frau deshalb verbal an und verpasst ihr schließlich eine Kopfnuss. Sie muss daraufhin ins Krankenhaus. Der Angreifer soll etwa 18 bis 21 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein, außerdem hat er kurze dunkle Haare. Hinweise an die 06181/95970.

+++++

Aus einem in der Kurt-Tucholsky-Straße in Offenbach abgestellten BMW entwenden Diebe am Wochenende Blinker. Dabei zerkratzen sie auch den Kotflügel des schwarzen Fünfers. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Bei einem Unfall in der Nacht auf Dienstag (6. Februar) in einem Waldstück bei zwischen Rodgau und Seligenstadt wird ein 31-Jähriger leicht verletzt.

+++++

Bei einer Auseinandersetzung im Straßenverkehr am Montagabend (5. Februar) in Offenbach schlagen zwei Männer erst die Heckscheibe eines Autos ein -im Anschluss gehen sie dann auf den Fahrer los.

+++++

Eine 15-jährige Radfahrerin wird in Frankfurt bei einem Verkehrsunfall am Montag (5. Februar) schwer verletzt. Sie kollidiert zuvor mit dem Auto einer 35 Jahre alten Frau.

+++++

Am Montag (5. Februar) stehen gegen 11 Uhr zwei Unbekannte vor der Tür einer 53-Jährigen in der Breslauer Straße in Frankfurt. Sie geben sich als Mitarbeiter des Wasserwerks aus und gelangen so in die Wohnung der Frau. Um ihr Geld zurück zu überweisen, bräuchten sie ihre Bankverbindung und PIN. Beides übergibt sie den Männern. Kurz darauf heben sie 1000 Euro vom Konto der 53-Jährigen ab. Einer der Täter ist 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und schlank. Außerdem hat er dunkle Haare und ist dunkel gekleidet. Sein Komplize ist 40 bis 50 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, kräftig und trägt eine schwarze Lederjacke.

+++++

In der Nacht zum Sonntag (4. Februar) knacken Kriminelle in der S-Bahn-Station Frankfurt Galluswarte einen Süßwarenautomaten. Im Anschluss entwenden sie die Geldkassette. Hinweise an die 069/130145-1103.

+++++

Das Abwasserpumpwerk in der Röhnstraße in Maintal ist am Wochenende Ziel eines Einbruchs. Die Ganoven schlagen eine Scheibe ein und klauen einen Computer, einen Rasenmäher sowie weitere elektrische Gartengeräte. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

In Lämmerspiel entwenden Kriminelle aus einem Haus in der Mühlheimer Straße Schmuck. Auch im Nachbarhaus wollen Ganoven eindringen, allerdings erfolglos. Hinweise zu beiden Taten an die 069/8098-1234.

+++++

Einbrecher suchen am Wochenende ein Haus in der Danziger Straße in Zellhausen heim und stehlen Schmuck. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Unbekannte steigen am Samstagmorgen (3. Februar) in Sprendlingen in einen Bahnhofskiosk an der Theodor-Heuss-Straße ein. Sie leeren die Kasse und brechen einen Spielautoamten auf. Hinweise an die 069/8098-1234.

++++++

Gegen 7.45 Uhr am Donnerstagvormittag (1. Februar) kommt es am Kaiserleikreis in Offenbach an der Ecke zur Strahlenberger Straße West zu einem Zusammenstoß zwischen einem weißen Ford Fiesta und einem grauen Opel Astra. Beide Fahrerinnen geben an, auf ihrer Fahrspur jeweils „Grün“ gehabt zu haben. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise an die 069/8098-5200.

+++++

Am Sonntag (4. Februar) ist ein 36 Jahre alter Frankfurter auf der Cassella-Brücke unterwegs. Zwei Personen kommen ihm hier entgegen, die einen Hund an einer neongelben Leine bei sich führen. Eine der beiden, ein etwa 1,80 Meter großer, kräftiger Mann mit Glatze schubst ihn plötzlich im Vorbeigehen gegen das Geländer - er stürzt. Die zweite Person (etwa 1,60 Meter groß, schulterlange, schwarze Haare)  schnappt sich währenddessen seine gelbe Umhängetasche sowie das Mountainbike des Mannes. Hinweise an die 069-75553111.

+++++

Bei einem Unfall zwischen einem Laster und einem Kleinbus im Bereich der B426/B45 bei Groß-Umstadt kommt ein Mann ums Leben.

+++++

Die Kriminalpolizei Frankfurt ermittelt in der Siolistraße/Miquelallee und auf dem Theodor-W.-Adorno-Platz wegen mehreren sexuellen Übergriffen und Belästigungen. In zwei Fällen ergreifen die Frauen die Flucht.

+++++

Eine Spur der Verwüstung hinterlassen Unbekannte in der Nacht zum Samstag (3. Januar) in einer Grillhütte in der Kastanienallee in Darmstadt. Sie hebeln Rollläden auf, schlagen Fenster ein und zerstören eine Holztür. Außerdem beschmieren sie mehreren Wände. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

In Babenhausen entwenden Diebe zwischen Freitag und Samstag (3. Februar) aus einer Holzhütte einer Schlosserei in der Ziegelhüttenstraße einen Kompressor. Der Wert liegt bei mehreren Hundert Euro. Hinweise an die 06071/9656-0.

+++++

Unbekannte beschädigten in der Nacht zum Sonntag (4. Februar) mindestens zehn Autos in Griesheim. Laut Zeugenaussagen handelt es sich bei den Tätern um Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren. Alle drei Personen sind zum Tatzeitpunkt dunkel gekleidet. Hinweise an die 06155/8385-0.

+++++

Eine Anwohnerin des Messeler Ortsteils Grube Messel meldet am Sonntagabend gegen 21.45 Uhr den Brand eines Pkw an der Zeilharder Straße 7. Als Polizei und Feuerwehr eintreffen, steht der Fiat Brava, der laut Anwohnern bereits seit rund einer Woche dort geparkt gewesen sein soll, bereits voll in Flammen. Hinweise an die Kripo: 06151/969-0.

+++++

In der Hindemithstraße in Kesselstadt brechen Langfinger am Donnerstag (1. Februar) in ein Einfamilienhaus ein. Dazu schieben sie einen Rollladen nach oben und schlagen das dahinter befindliche Fenster ein. Es ist aber noch unklar, was entwendet wurde. Die beiden Ganoven sollen etwa 25 bis 35 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und schlank sein, außerdem dunkle Kleidung tragen. hinweise an die 06181/100-123.

+++++

Die Polizei in Urberach sucht eine "gestiefelte" Trickdiebin, die am Donnerstagnachmittag (1. Februar) auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarkts unterwegs ist. Gegen 17.30 Uhr beklaut sie hier ein Ehepaar, indem sie es so geschickt ablenkt und dann die Einkaufstasche samt Geldbeutel entwendet. Die Diebin hat dunkle Haare im Pferdeschwanz gebunden und trägt Stiefel über die Hose. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Einen hochwertigen Stift erbeuten Ganoven am Donnerstag (1. Februar) bei einem Einbruch in der Buchschlager Allee in Dreieich. Über eine Terrassentür gelangen sie ins Innere des Hauses. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Mit überhöhter Geschwindigkeit fährt am Donnerstagabend (1. Februar) ein grauer Ford Fiesta in die Beethovenstraße in Offenbach ein. Dabei berührt er einen gerade abbiegenden Nissan Micra, fährt allerdings einfach weiter. Am Steuer sitzt ein etwa 45 Jahre alter, korpulenter Mann mit schwarz-grauen Haaren, blauer Jacke bekleidet, der Wagen hat Offenbacher Kennzeichen angebracht. Hinweise an die 06183/91155-0.

+++++

Bei ihrem Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Elisabethenstraße in Langen am Mittwoch (31. Januar) erbeuten Kriminelle Schmuck. Sie hebeln dazu die Eingangstür auf. Auch aus einem Einfamilienhaus in der Südlichen Ringstraße entwenden Ganoven Schmuck. Hinweise in beiden Fällen an die 069/8098-1234.

+++++

An zwei Geschäften in der Frankfurter Straße in Offenbach drücken Unbekannte am Donnerstag (1. Februar) eine Schiebetür auf. Einer der zwei Täter steht Schmiere, der andere entwendet einige Getränkedosen. Im Nachbarladen verschwinden sie ohne Beute. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Dank eines aufmerksamen Zeugen nimmt die Polizei einen 20-jährigen Mann in Dieburg fest. Dieser wirft am Donnerstagabend (1. Februar) einen Stein auf ein parkendes Fahrzeug in der Max-Planck-Straße.

+++++

Am Donnerstag (1. Februar) klingeln gegen 14.40 Uhr drei Männer an der Wohnungstür einer 80-Jährigen im Schliemannweg in Frankfurt. Sie geben an, von der Polizei zu sein - können ihr dann aber keinen Dienstausweis zeigen. Sie flüchten daraufhin. Einer der Männer ist etwa 1,90 Meter groß, hat kurze, schwarze Haare und ist dunkel gekleidet. Die anderen beiden Männer sind auffällig dick, etwa 1,60 Meter groß, haben kurze, schwarze Haare, sind etwa 40 Jahre alt und dunkel gekleidet.

+++++

Nur einen Tag in Freiheit verbracht hat ein Mann in Frankfurt. Der 45-Jährige sucht sich nämlich gleich eine Bäckerei in der Kaiserstraße als neues Ziel und bricht hier ein. Seine Beute: Zwei Handykabel. Allerdings wird er von der Polizei erwischt und erneut festgenommen.

+++++

Kriminelle nehmen am Donnerstag (1. Februar) einen grauen Audi am Marienplatz in Darmstadt ins Visier. Sie schlagen die Scheibe ein und gelangen so ins Innere des Fahrzeugs. Anschließend entwenden sie die Mittelkonsole samt Armlehne und das fest eingebaute Navi. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

Erst soll er seinen Mitbewohner mit einem Messer bedroht, dann mit Schlägen und Tritten so schwer verletzt haben, dass dieser stationär in einer Klinik aufgenommen werden musste: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hanau ist ein 20-Jähriger jetzt in Untersuchungshaft genommen worden.

+++++

Auf spiegelglatter Strecke ist Donnerstagnacht (1. Februar) in Offenthal ein Lkw ins Schleudern geraten und umgestürzt.

+++++

Bei einem schweren Auffahrunfall auf der B45, Höhe Abfahrt Dieburg-Nord,sind am Donnerstagabend (1. Februar) zwei Menschen verletzt worden

+++++

In Frankfurt brechen Ganoven in der Nacht zum Mittwoch (31. Januar) einen Süßigkeiten-Automaten an der Bahnstation Stresemannallee auf. Dann entwenden sie die Geldkassette und flüchten. Hinweise an die 069/130145 1103.

+++++

In der Nacht auf Mittwoch (31. Januar) brechen Kriminelle in einen Kiosk in der Radilostraße in Frankfurt ein. Hier entwenden sie Bargeld und Zigarettenschachteln im Wert von mehreren tausend Euro. Hinweise an die 069/755-82115.

+++++

Gegen 6.20 Uhr am Mittwochmorgen (31. Januar) wollen zwei Unbekannte in eine Fahrschule in der Bernardstraße in Offenbach einbrechen - allerdings ist hier ein Zeuge anwesend. Die Männer flüchten daraufhin. Die Polizei sucht jetzt die zwei 18 bis 23 Jahre alten, 1,70 bis 1.80 Meter großen, schlanken Männer. Einer hat dunkle Haare und trägt einen olivgrünen Parka mit Fellkragen sowie eine dunkle Hose. Sein Komplize hat helle Haare. Hinweise an die 069/8098-1324.

+++++

Am frühen Mittwochmorgen (31. Januar) brechen Unbekannte in eine Spielhalle in der  Bürgermeister-Mahr-Straße in Obertshausen ein. Innen brechen sie Spielautomaten auf und flüchten mit Bargeld. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

An der Don-Bosco-Schule in der Mainflinger Straße in Seligenstadt werden am Wochenende mehrere Wände mit unsittlichen Darstellungen beschmiert. Der Hausmeister hört am Samstag gegen 22 Uhr Feuerwerkskörper und Geschrei - sieht dann drei männliche Jugendliche mit weißen Perücken davonrennen. Hinweise an die 06181/9010-0.

+++++

Durch eine aufgebrochene Eingangstür gelangen Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch (31. Januar) in einen Juwelier-Geschäft in der Darmstädter Rheinstraße. Hier entwenden sie schließlich Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro, ehe sie flüchten. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

In Darmstadt geben sich Kriminelle am Telefon als Polizeibeamte aus. Bei mindestens 15 Senioren klingelt am Dienstagabend (30. Januar) das Telefon. Ein angeblicher Polizeibeamter meldet sich an der anderen Leitung und gaukelt vor, dass die Polizei Einbrecher geschnappt hat. Bei ihnen wurden Unterlagen gefunden, die vermuten lassen, dass es die Bande auf die Angerufenen abgesehen hätte. Da noch Komplizen flüchtig seien, werden die Senioren hartnäckig nach Geld und Wertgegenständen ausgefragt. Die Angerufenen durchschauen jedoch den Plan, legen auf und verständigen die "richtige" Polizei. In einigen Fällen wird die Rufnummer "06151/110" abgelesen. Die Polizei weist darauf hin, dass sie weder unter der "110" anruft, noch nach Erspartem oder Wertgegenständen fragt.

+++++

Ganoven dringen in der Nacht zum Dienstag (30. Januar) in ein Wettcafé in der Offenbacher Senefelderstraße ein. Dazu biegen sie die Gitterstäbe vor einem Fenster auseinander und hebeln es auf. Innen brechen sie einen Tresor auf und flüchten mit Bargeld. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Drei Einbrüche am Dienstag (30. Januar) beschäftigen die Polizei in Obertshausen. Erstes Ziel ist ein Mehrfamilienhaus in der Theodor-Körner-Straße - hier erbeuten Kriminelle Schmuck. In der Beethovenstraße werden zwei Wohnungen von Einbrechern im Bereich der 70er-Hausnummer heimgesucht, auch hier ist Schmuck die Beute. In einer weiteren Wohnung im Bereich der 60er-Hausnummern dringen Kriminelle ebenfalls in eine Wohnung über einen Balkon ein. Auch hier durchwühlen sie alle Räume. Die Polizei geht bei den Einbrüchen von denselben Tätern aus. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Anwohner einer Wohnsiedlung in der Nähe des Darmstädter Hauptbahnhofs hören am Mittwochmorgen (31. Januar) Schüsse. Die Polizei entdeckt daraufhin Am Kavalleriesand zwei Tote. Die Hintergründe sind noch unklar.

+++++

Fünf junge Männer greifen am Dienstagabend (30. Januar) einen 35-Jährigen aus Obertshausen in der Bismarckstraße in Offenbach an und rauben in im Anschluss aus.

+++++

In Offenbach wird zwischen 20 und 2.30 Uhr in der Nacht auf Mittwoch (31. Januar) eine Hecke unweit einer Gärtnerei am Ende der Rohrstraße angezündet. Die Flammen beschädigen auch die Außenwand eines Großraumgewächshauses. Der Schaden liegt bei rund 1500 Euro. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Eine 87-jährige Frau wird am Dienstag (30. Januar) in Frankfurt Opfer zweier Trickdiebinnen. Mit Gardinen im Gepäck verschaffen sich die beiden gegen 15.50 Uhr Zutritt zur Wohnung an der Dürkheimer Straße. Später, gegen 16.20 Uhr, flüchtet das Duo mit vier Armbanduhren und rund 700 EUR Bargeld. Die Täterinnen beschreibt die Seniorin wie folgt: Eine soll etwa 20 bis 28 Jahre alt, 1,60 Meter groß und schmal sein. Sie war mit einem kurzen, braunen Mantel bekleidet und trug die Gardinen. Ihre Komplizin soll etwa 35 bis 40 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß und kräftig sein. Sie trug einen kurzen, grauen Mantel.

+++++

Ein Freier würgt in der Frankfurter Innenstadt eine Prostituierte bewusstlos und flüchtet. Die Polizei sucht nun mit Hilfe eines Phantombildes nach dem Täter.

+++++

Als am Montagmittag (29. Januar) ein Zug aus Paris am Frankfurter Hauptbahnhof ankommt, fehlt zu einem Koffer plötzlich der Besitzer. Doch vor allem der Inhalt lässt die Beamten der Bundespolizei staunen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion