Unfälle, Einbrüche, Überfälle & Festnahmen

Ticker: Polizei-Meldungen aus der Region

+

Offenbach/Frankfurt/Darmstadt - Jeden Tag die aktuellsten Meldungen der Polizei zu Unfällen, Festnahmen, Einbrüchen, Überfällen aus der Region bei uns im Polizei-Ticker:

<<< AKTUALISIEREN >>>

+++++

Die Polizei sucht Zeugen eines brutalen Überfalls in Neu-Isenburg.

+++++

In Darmstadt spricht ein unbekannter Mann am Montagabend (14. Januar) eine 16-Jährige im Prinz-Christians-Weg an und entblößt sich. Als weitere Passanten auftauchen, flüchtet er. Die Polizei bittet unter der Nummer 06151/9690 um Hinweise auf den etwa 1,60 Meter großen und kräftigen Mann. Er spricht akzentfrei deutsch, hat dunkle, kurze Haare und einen Dreitagebart. Zum Tat-Zeitpunkt trug er eine blaue Jeans mit braunem Gürtel, ein schwarzes T-Shirt, eine Jeansjacke und einen schwarzgrauen Kapuzenpullover.

+++++

Diebe stehlen zwischen 13 Uhr am Samstag, 12. Januar, und 8.45 Uhr am Montag, 14. Januar, vier Räder und die Spiegelgläser eines weißen Opel Vivaro. Dieser steht auf einem Parkplatz in der Straße "Neue Bergstraße“ in Alsbach-Hähnlein. Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06157/9509-0 entgegen.

+++++

Einen Zigarettenautomaten entwenden Kriminelle in der Nacht zum Samstag (12. Januar) aus dem Vorraum eines Restaurants in der Jungfern-Wingert-Straße in Dietzenbach. Geld aus einem Spielautomaten lassen Unbekannte in der gleichen Nacht in den Räumlichkeiten einer Shisha-Bar in der Straße "Am Stadtbrunnen" mitgehen. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

In Neu-Isenburg gerät am Samstagmorgen (12. Januar) zwischen 4 und 5 Uhr ein 45-Jähriger mit drei Jugendlichen in Streit. Plötzlich wird er zu Boden gebracht, die etwa 1,70 Meter großen Unbekannten flüchten mit seinem Handy. Der Neu-Isenburger wird im Gesicht, am Knie und an den Füßen verletzt. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Eine Polizeistreife entdeckt am Samstag (12. Januar) eine weiße Wellbelchwand auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Hanau und Obertshausen fest. Sie ziehen sie von der Fahrbahn. Kurz darauf kommt ein 51-Jähriger auf sie zu, sein Auto steht in einiger Entfernung auf dem Standstreifen. Er gibt an, kurz zuvor über das Wellblech gefahren zu sein, wodurch sein Wagen im Frontbereich, am rechten vorderen Reifen sowie der dazugehörigen Felge beschädigt wird. Zeugen, die Hinweise zum Verlust der Wellblechwand sowie dem Unfall geben können, sollen sich unter 06183 91155-0 melden.

+++++

Zwischen Donnerstag und Samstag (12. Januar) brechen Unbekannte in ein Haus in der Enkheimer Straße in Offenbach ein. Sie durchsuchen sämtliche Räume und flüchten mit Bargeld und Schmuck. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Bei einem Unfall auf der Philippsruher Allee in Hanau werden am Sonntagabend (13. Januar) fünf Menschen verletzt. Sie alle kommen in eine Klinik.

+++++

In Egelsbach liefert sich am Montagmorgen (14. Januar) ein 54-jähriger Autofahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Und auch in Frankfurt will am Freitagabend (11. Januar) ein Mann einer Kontrolle entgehen und gibt Gas. Ein Polizist kann gerade noch aus dem Weg springen.

+++++

Einbrecher dringen am Sonntag, 13. Januar, zwischen 10.30 und 21.20 Uhr in eine Wohnung an der Hagenstraße in Darmstadt ein und stehlen Geld aus einem Tresor und eine Handtasche. Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06151/969-0 entgegen.

+++++

In Babenhausen brennt ein Reisebus am Montag, 14. Januar, aus bislang ungeklärten Gründen aus.

+++++

Ein Streit zwischen zwei Gruppen in Frankfurt eskaliert: Ein Unbekannter greift am Sonntag, 13. Januar, einen 16-Jährigen mit einer abgebrochenen Flasche an und verletzt ihn schwer.

+++++

Bei einem schweren Unfall auf der L3317 zwischen Hofgut Neuhof und der Anschlussstelle Dreieich zur A661 werden am Samstag, 12. Januar, zwei Menschen verletzt.

+++++

In Offenbach schläft ein 23-Jähriger am Sonntag, 13. Januar, beim Kochen ein und löst so einen Brand aus.

+++++

Einbrecher steigen am Freitag, 11. Januar, zwischen 00.50 Uhr und 07.45 Uhr in einen Getränkemarkt an der Friedberger Straße in Nidderau ein und stehlen neben Zigaretten auch Softdrinks im Wert von etwa 3000 Euro. Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06181/100-123 entgegen.

+++++

Autos brennen in der Nacht auf Samstag, 12. Januar, in Langenselbold. Es handelt sich dabei um Brandstiftung. 

+++++

In Dreieich verschaffen sich Autoknacker in der Nacht auf Freitag, 11. Januar, Zugang zu dem Fahrzeuginnenraum eines BWM im Rotdornweg und stehlen das Navi.

+++++

In der Nacht auf Donnerstag (10. Januar) brechen Ganoven in vier BMW ein. Tatorte sind in der Fürstenbergerstraße, Hammanstraße und der Eysseneckstraße in Frankfurt. Die Täter schlagen die Scheiben ein und entwenden in drei Fällen die festeingebauten Navigationssysteme. Bei einem weiteren entwenden sie das Lenkrad inklusive Airbag. Hinweise an die 069/755-52199.

+++++

Mit Bargeld flüchten Langfinger nach ihrem Einbruch am Donnerstagabend (10. Januar) in eine Tierarztpraxis in der Straße „An der Hasenleuchte“ in Klein-Krotzenburg. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Gegen 19.40 Uhr ist am Donnerstagabend (10. Januar) ein 44-Jähriger mit seinem silbernen Opel Corsa auf der B448 von Obertshausen kommend in Richtung Tannenmühlkreisel unterwegs. Vor ihm fährt ein dunkler BMW. Etwa 30 Meter vor der Einmündung zum Kreisel soll der BMW plötzlich stark bremsen. Der Opel-Fahrer versucht auszuweichen, streift dabei die Leitplanke. Es entsteht ein Schaden von 4500 Euro. Der BMW setzt seine Fahrt einfach fort. Hinweise an die 06183/91155-0.

+++++

In Offenbach entwenden AUtodiebe in der Nacht zum Donnerstag (10. Januar) in der Konrad-Adenauer-Straße einen braunen Toyota RAV4. An ihm sind OF-Kennzeichen mit der Ziffernfolge 3798 angebracht. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Drei Männer geraten am frühen Donnerstgagmorgen (10. Januar) in Offenbach heftig in Streit, plötzlich mischen sich weitere Personen ein. Im Laufe der Auseinandersetzung wird ein 23-Jähriger dann schwer am Ohr verletzt.

+++++

In Seligenstadt kennen die Diebe am Donnerstagvormittag (11. Januar) keine Skrupel: Sie bestehlen ein Bestattungsunternehmen während einer Trauerfeier.

+++++

In der Nacht auf Donnerstag (10. Januar) brechen Unbekannte in einen Container in der Nordstraße in Offenbach ein. Mit einem Notebook sowie einem Lasermessgerät verschwinden sie wieder. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Weil eine Gruppe offenbar betrunkener Männer am Mittwoch (9. Januar) auf der Straße läuft, ruft eine Autofahrerin in Offenbach die Polizei. Bei dem darauf folgenden Einsatz kommt es zu Zwischenfällen.

+++++

In Offenbach suchen sich Einbrecher am Mittwoch (9. Januar) ein Reihenhaus in der „Oberen Grenzstraße“ als Ziel aus. Über die Terrassentür gelangen sie ins Innere und flüchten schließlich mit Bargeld. Außerdem hinterlassen sie einen Sachschaden von etwa 500 EUro. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

Am Mittwochabend (9. Januar) kommt es in der Benzstraße in Sprendlingen zu einer Unfallflucht, bei der ein blauer Mini beschädigt wird. Der Schaden liegt bei rund 500 Euro. Eine Zeugin, die den Zusammenstoß gesehen hat, meldet den Vorfall wohl im nahegelegenen Fitnessstudio. Allerdings liegen weder ihre Personalien noch das Kennzeichen des Unfallverursachers vor. Hinweise deshalb an die 06103/9030-0.

+++++

Drei Jugendliche geraten am Mittwochabend (9. Januar) an einer Bushaltestelle in Dieburg in Streit. Plötzlich attackiert einer die anderen beiden mit Reizgas.

+++++

Die Polizei schnappt am Dienstag, 8. Januar, fünf Verdächtige, die eine Spielhalle in Roßdorf überfallen haben sollen und dabei einen Mann mit einer Brechstange verletzt haben sollen.

+++++

Ein 36-Jähriger prallt in der Nacht zum Donnerstag, 10. Januar, gegen 3 Uhr mit seinem Auto gegen einen Baum auf der B38 bei Groß-Bieberau und wird dabei schwer verletzt.

+++++

In Hanau gibt es am Donnerstagabend, 9. Januar, gegen 22.39 Uhr einen Großeinsatz der Feuerwehr. Es brennt in einem ehemaligen Billard-Center. Die Ursache ist wohl Brandstiftung

+++++

Gegen 21.40 Uhr ist am Dienstag (8. Janaur) ein VW auf der Rennbahnstraße in Frankfurt in nördliche Richtung unterwegs. Plötzlich kommt der Wagen von der Straße ab und kollidiert mit einem Pfosten und drei Verkehrsbügeln. Im Anschluss prallt der VW gegen eine Straßenlaterne und kommt ihr zum Stehen, kippt dabei auf die linke Seite. Kurz darauf soll ein weiteres Fahrzeug an der Unfallstelle halten und die Insassen des umgekippten Wagens zum Teil mitnehmen - weitere flüchten zu Fuß. Hinweise an die 069/755-11000.

+++++

Mit schweren Verletzungen wird am Mittwochmorgen (9. Januar) ein 71 Jahre alter Radfahrer in ein Krankenhaus eingelieert. Zuvor stößt er an der Kreuzung Gartenstraße/Sandweg in Rodenbach mit einem Auto zusammen. Der Mann hatte wohl die Vorfahrt des Wagens missachtet. Hinweise von Zeugen bezüglich des Unfalls an die 06181/9010-0.

+++++

In Offenthal beschädigen Unbekannte in der Nacht zum Montag (7. Januar) zehn Fahrzeuge in der Neckarstraße, indem sie mit einem spitzen Gegenstand die Scheiben zerkratzen. Hinweise an die 06103/9030-0.

+++++

Am Dienstag (8. Januar) brechen Ganoven in ein Wohnhaus in der Fechenheimer Straße in Offenbach-Rumpenheim ein. Mit einem STein schlagen sie dazu zwischen 9.30 und 13.45 Uhr eine Scheibe ein. Nach Durchsuchung aller Innenräume flüchten sie. Hinweise an die 069/8098-1234.

+++++

In Frankfurt ertappt die Polizei am Dienstag, 8. Januar, zwei Männer bei einem Drogendeal.

+++++

Die Polizei sucht am Dienstag, 7. Januar, mit einem Hubschrauber in Hanau nach einer vermissten Seniorin.

+++++

Bislang unbekannte Täter brechen in der Nacht zu Mittwoch (8. Januar) in Büroräume der Caritas in einem Gemeindezentrum am „Schwarzen Weg“ in Darmstadt ein. Im Zeitraum zwischen Dienstag, 17.30 Uhr, und Mittwoch, 7.30 Uhr, hebeln sie ein Fenster auf und öffnen gewaltsam Bürotüren, wobei ein Schaden von geschätzt mindestens 3000 Euro entsteht. Ob sie auch Wertgegenstände erbeuten, steht derzeit noch nicht fest. Die Kripo bittet um Hinweise unter 06151/969-0.

+++++

Zwischen 8 Uhr und 18.30 Uhr steigen Einbrecher am Dienstag, 8. Januar, in ein Einfamilienhaus im Odenwaldring in Roßdorf ein und stehlen Schmuck und Bargeld im Wert von rund 1500 Euro. Die Polizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06151/969-0 entgegen.

+++++

Am Dienstag, 8. Januar, brennt gegen 21:45 Uhr ein Auto bei einem Autohaus in der Otto-Röhm-Straße in Darmstadt. Der Schaden beträgt etwa 35.000 Euro. Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise unter 06151/969-0 entgegen.

+++++

In der Zeit zwischen Montagabend, 18.30 Uhr und Dienstagmorgen (8. Januar), 8.30 Uhr, versucht ein noch unbekannter Krimineller, die Eingangstür einer Apotheke in der Fahrstraße in Babenhausen aufzubrechen. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen (Tel.: 06151/969-0).

+++++

Montagabend (7. Januar) überfällt ein Unbekannter eine 35-Jährige in der Leerbachstraße in Frankfurt und flüchtet anschließend mit seiner Beute. Der Täter (etwa 1,85 Meter, sportliche Statur, 18 bis 40 Jahre alt, dunkle Winterjacke (mit aufgesetzter Kapuze), dunkelgraue Jogginghose und Turnschuhe) schlägt die Frau und entreißt ihr die Handtasche. Die Polizei sucht Zeugen: Tel.: 069/755-51499.

+++++

An einem Wohncontainer an der Straße "Am Reitstück" in Schlüchtern ist es zu einem SEK-Einsatz gekommen.

+++++

Die Polizei kontrolliert in der Nähe des Jobcenters in Frankfurt-Höchst wegen des Verdachts des Sozialleistungsbetruges hochpreisige Fahrzeuge - und stellt dabei erstaunliches fest.

+++++

Ermittler nehmen in Frankfurt einen falschen Polizisten fest. Der 27-Jährige hat 15.000 Euro von einem 77-Jährigen aus Frankfurt gestohlen.

+++++

Ein mit einer elektrischen Lichterkette dekorierter Adventskranz verursacht wahrscheinlich am Montag, 7. Januar, ein Feuer in einem Haus an der Ricky-Adler-Straße in Frankfurt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 40.000 Euro.

+++++

Bargeld erbeuten bislang unbekannte Täter, die am Montagabend (7. Januar) im Zeitraum zwischen 17 und 18.30 Uhr in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses am Hergerswiesenweg (einstellige Hausnummern) in Hanau einbrechen. Die Kripo bittet um Hinweise unter: 06181/100-123. 

+++++

Die Polizei bittet mögliche Zeugen einer Unfallflucht um Mithilfe: Am Montagabend (7. Januar), gegen 19 Uhr, befährt ein Mann in seinem Renault Espace die linke Fahrspur auf der Bundesstraße 45, Richtung Dieburg, als er kurz vor der Ausfahrt Rodgau-Rollwald einen „Schlag“ im hinteren rechten Fahrzeugbereich spürt und kurz ins Schleudern gerät. Der Unfallverursacher hat vermutlich von der rechten auf die linke Fahrspur gewechselt, ohne auf den dort fahrenden Pkw zu achten - und war anschließend weitergefahren. Hinweise: 060183/91155-0.

+++++

Drei junge Männer im Alter von 17, 18 und 19 Jahren werden am Sonntagabend (6. Januar) unerwartet an der Haltestelle Frankenstein, Seeheimer Straße in Darmstadt, von einer größeren Personengruppe geschlagen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei soll der Angriff gegen 20.20 Uhr ohne Vorwarnung aus der bis zu 30-köpfigen Gruppe ausgegangen sein. Zeugen wählen die Rufnummer 06157/95090.

+++++

Polizeibeamte nehmen dank eines engagierten Zeugen einen 48-Jährigen in Frankfurt fest, der zuvor im Bereich der Mainzer Landstraße insgesamt drei Autos aufbricht.

+++++

Weil er versucht haben soll, bei einer Verkehrskontrolle in Rodgau einen Polizisten zu bestechen, hat ein 25 Jahre alter Lastwagenfahrer eine Anzeige kassiert.

+++++

Am Samstag (6. Januar) stehlen Autodiebe in Offenbach einen schwarzen Audi, der in einer Tiefgarage der Bettinastraße (einstellige Hausnummern) abgestellt ist. Zwischen 16 und 21.40 Uhr reißen sich die Unbekannten den A4 Avant, an dem OF-Kennzeichen mit der Ziffernfolge 638 angebracht sind, unter den Nagel. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen: 069/8098-1234.

+++++

Zu Einbrüchen in der Region ermittelt die Polizei:

  • Offenbach, In der Tränk: Am Samstag (5. Januar) zwischen 9 und 20 Uhr hebeln Unbekannte die Terrassentüre im Bereich der 10er-Hausnummern auf.
  • Langen, Verdistraße: Am Sonntagabend (6. Januar) versucht ein unbekannter Täter (männlich, zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß, schlanke Statur, mit dunklen Klamotten und dunklem Rucksack bekleidet) in ein Zweifamilienhaus einzusteigen. Der Mann flüchtet auf einem Herrenfahrrad ohne Beute in Richtung Berliner Allee.

+++++

Unbekannte brechen einen auf dem Parkplatz „Auf der Leer“ in Dieburg abgestellten Mercedes in der Zeit zwischen Samstag 12 Uhr und Sonntag (6. Januar) 10 Uhr auf. Auch an einem daneben stehenden Pkw wird die Scheibe eingeschlagen. Ebenfalls am Sonntag bemerkt ein Autobesitzer die zerstörte Scheibe seines auf einem Parkplatz an der Kreisstraße 128 abgestellten VW. Zeugen: 06071/9656-0.

+++++

Am Cassella-Standort in Frankfurt-Fechenheim kommt es zu einem Störfall: Eine Schwefelsäure-Wolke tritt aus dem Chemiewerk aus.

+++++

Die Polizei ertappt in Babenhausen am Samstag, 5. Januar, einen Einbrecher auf frischer Tat. Sie umstellt dazu ein Haus, in das er eingebrochen war.

+++++

In Dreieich brennt am Sonntag, 6. Januar, ein Reihenhaus. Die Bewohnerin muss in eine Klinik.

+++++

Im Vereinsheim eines Kleingartenvereins an der Maulbeerallee in Darmstadt bricht am frühen Montagmorgen (7. Januar), gegen 4.30 Uhr, ein Feuer aus, das sich auch auf einen angrenzenden Holzschuppen ausweitet. Beide Gebäude werden komplett beschädigt, Verletzte gibt es keine. Den Schaden schätzt die Polizei auf mehrere 10.000 Euro. Die Brandursache muss noch ermittelt werden.

+++++

Eine Kontrolle, fünf Anzeigen: Beamten halten am Samstagabend (5. Januar) in Frankfurt einen Wagen gegen 19.40 Uhr an. Als der Fahrer das Fenster öffnet, schlägt den Beamten bereits der typische Marihuana-Geruch entgegen. Also kontrollieren sie das Auto und die vier Insassen und werden schnell fündig: Der 22-jährige Fahrer steht unter dem Einfluss von Drogen. Der 24-jährige Beifahrer hat über 270 Gramm Haschisch, fünf Gramm Marihuana, zwei Gramm Saatgut, zwei Pillen „DMT“ und einen Schlagring dabei. Der 20-jährige Mitfahrer hat ebenfalls einen Schlagring einstecken. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung findet die Polizei Cannabispflanzen.

+++++

Drei Fenster, mehrere Reale und Sonnenschirme, ein Garagentor sowie weiteres Inventar beschädigen Unbekannte in der Zeit zwischen Donnerstag (27. Dezember) und Donnerstag (3. Januar) am Herrengartencafé in Darmstadt. Es entsteht ein Schaden von etwa 800 Euro. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

Erneut brechen Unbekannte in einen Waschsalon in der Eschollbrücker Straße in Darmstadt ein. Dazu hebeln sie am Freitag (4. Januar) ein Fenster auf. Mit mehreren hundert Euro flüchten sie. Hinweise an die 06151/969-0.

+++++

Ein falscher Microsoft-Mitarbeiter erbeutet am Donnerstag (3. Januar) Passwörter von einem 90-jährigen Senior aus Groß-Umstadt. Zuvor gelingt es dem Ganoven, dass der Mann eine Schadsoftware auf seinem Computer installiert. Der Schaden liegt bei rund 1000 Euro. Betroffene von ähnlichen falschen Anrufern sollen sich bei der Polizei melden.

+++++

Ein Räuber bedroht am Donnerstag, 3. Januar, den Kassierer einen Tankstelle an der Luise-Kiesselbach-Straße in Hanau und flieht mit der Beute.  

+++++

Zwei dunkel gekleidete Männer steigen am Freitag, 4. Januar, kurz nach 3 Uhr in eine Gaststätte an der Straße "Am Maingarten" (400er-Hausnummern) in Offenbach ein, durchsuchen die Räume und hinterlassen einen geschätzten Schaden von rund 1000 Euro. Die Polizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 069/8098-1234 entgegen.

+++++

Eine 52 Jahre alte Frau ist am Donnerstag (3. Januar) in einem Dieburger Supermarkt "Im Flürchen" einkaufen. Plötzlich entreißt ihr ein bislang unbekannter Krimineller die Handtasche. Der Tatverdächtige ist etwa 30 Jahre alt, 1,75 Meter groß und er trägt eine schwarze Jacke und eine schwarze Wollmütze. Die Handtasche wird später im Schlossgarten gefunden - das Bargeld fehlt allerdings. Hinweise an die 07071/9656-0.

+++++

Die Polizei im Kreis Darmstadt warnt vor den Anrufen falscher Polizeibeamter. Am Donnerstag (3. Januar) melden sich mehrere betroffene Bürger in Reinheim, Groß-Zimmern und Ober-Ramstadt. Ein Schaden ist dabei nicht entstanden.

+++++

Zwischen Heiligabend und dem 2. Weihnachtsfeiertag (26. Dezember) gerät eine Shishabar in Griesheim in das Visier von Ganoven. Mit hellblauer Farbe sprühen sie ein Hakenkreuz an die Wand des Gebäudes. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Hinweise an die 06155/8385-0.

+++++

Eine 21 Jahre alte Autofahrerin aus Hanau liefert sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei, während ihre einjährige Tochter aus dem Rücksitz sitzt.

+++++

Einen in einer Garage in der Weberstraße in Groß-Zimmern abgestellten grauen VW Polo mit dem amtlichen Kennzeichen DI-R 113, entwenden Kriminelle in der Zeit zwischen Mittwoch, 9.30 Uhr und Donnerstag (3. Januar), 7.50 Uhr. Hat jemand etwas beobachtet? Tel.: 06071/9656-0.

+++++

Ein 19 Jahre alter Mann wird am Mittwoch (2. Januar) gegen 14.15 Uhr, auf dem Schotterweg hinter der Lärmschutzmauer der Bundesstraße 42 in Weiterstadt, im Bereich "Vorm Salzeck", von einem Unbekannten mit einer schwarzen Pistole bedroht und zur Herausgabe seiner Geldbörse aufgefordert. Der Angreifer ist 30 bis 35 Jahre alt, 1,90 Meter groß und hat blonde Haare. Er flüchtet ohne Beute, da sich der 19-Jährige unbeeindruckt zeigt. Zeugen wählen die Rufnummer: 06151/969-0.

+++++

Eine Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Sandstraße in Münster gerät am Mittwoch (2. Januar) in der Zeit zwischen 12 Uhr und 14.30 Uhr in das Visier von Kriminellen. Die Täter versuchen vergeblich eine Terrassentür aufzubrechen. Hinweise bitte an 06151/969-0.

+++++

Erheblicher Sachschaden entsteht in den frühen Morgenstunden (3. Januar) im Kreuzfeldweg 10 in Offenbach. Zwei Pkw brennen, die Feuerwehr verhindert ein Übergreifen der Flammen auf einen Propangastank. Dier Polizei schließt Brandstiftung nicht aus und ermittelt (069-8098-1234).

+++++

Unbekannte haben in Hanau vergeblich versucht, einen Geldautomaten in einer Bank in der Nürnberger Straße zu knacken.

+++++

In Klein-Krotzenburg beschädigen Unbekannte am frühen Dienstagmorgen (2. Januar) die Zufahrtsschranke eines Einkaufsmarktes in der Daimlerstraße. Lau Zeugenhinweisen soll gegen 4.50 Uhr ein 18 bis 28 Jahre alter Mann an der Schranke hantiert haben, sie verbiegen und so einen Schaden von rund 800 Euro verursachen. Danach soll er in einen roten Fiat Cinquecento einsteigen. Hinweise an die 06182/8930-0.

+++++

Hat in der Silvesternacht (31. Dezember) eine Einbrecherbande in der Offenbacher Innenstadt ihr Unwesen getrieben? Unbekannte nutzen jedenfalls die Nacht, um in mehrere Geschäfte und Gastronomie-Betriebe an der Frankfurter Straße, Aliceplatz, Herrnstraße und Große Marktstraße einzudringen.

+++++

Nach einem Raubüberfall auf einen Taxi-Fahrer am Neujahrsmorgen (1. Januar) an der Frankfurter Straße in Sprendlingen hat die Polizei einen Verdächtigen vorläufig festgenommen.

+++++

Hubschrauber-Einsatz in Bürgel am frühen Dienstagmorgen (2. Januar): Die Polizei schnappt einen mutmaßlichen Einbrecher. Ein zweiter Täter flüchtet unerkannt.

+++++

Unbekannte stecken am Neujahrstag (1. Januar) einen Streifenwagen direkt vor dem 17. Polizeirevier in Frankfurt in Brand.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion