Vierbeiner ausgebüxt

Polizei rettet Hundedame „Luna“ vor dem Ertrinken

Bad Vilbel - Einen Hund hat die Polizei in Bad Vilbel vor dem Ertrinken im Keller eines Rohbaus gerettet.

Anwohner hatten das Tier in der Nacht auf Donnerstag heulen gehört und die Beamten verständigt, wie die Polizei in Gießen mitteilte. Die Polizisten entdeckten den braunen Labrador schließlich in dem Keller, der mit Wasser gefüllt war. Den Angaben zufolge schwamm der Hund um sein Leben und hatte keine Chance, alleine aus dem Nass zu kommen. Die Polizisten halfen ihm mit Hilfe einer Palette aus dem kühlen Wasser und nahmen ihn mit zur Dienststelle. "Pudelnass und dreckig waren danach auch die Beamten", hieß es in der Polizei-Mitteilung. Mit Hilfe des Halsbandes konnte der Halter ausfindig gemacht werden, der den Vierbeiner abholte. Der Polizei zufolge war der ursprünglich aus Spanien stammende Straßenhund nicht zum ersten Mal ausgebüxt. (dpa)

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare