In 70er-Zone

Polizeikontrolle: Autofahrer mit Tempo 120 gestoppt

Groß-Umstadt - Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der B45 bei Groß-Umstadt hat die Polizei einiges zu tun. Viele der Autofahrer sind hier zu schnell unterwegs.

Auf der B45 zwischen Groß-Umstadt und Höchst kontrolliert die Polizei Südhessen gestern mehrere Autofahrer. Hintergrund sind Geschwindigkeitsmessungen auf dem „Rondell“, einem Abschnitt der Strecke. Dabei messen die Beamten 828 Fahrzeuge, 135 von ihnen sind laut Polizei zu schnell unterwegs. Den meisten droht jetzt ein Verwarngeld, auf 25 Fahrer kommen allerdings Bußgelder und Punkte in Flensburg zu.

Drei Autofahrer müssen zudem mit Fahrverboten rechnen, sie haben die Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 Stundenkilometern erheblich überschritten. Spitzenreiter ist übrigens ein Autofahrer, den die Beamten mit Tempo 120 messen. Ihn erwartet jetzt ein Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot. (jo)

Archivbilder

Polizei und SEK im Einsatz in Groß-Umstadt: Bilder

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion