Grundschule in Wiesbaden evakuiert

Rauch aus Brennofen: Neun Kinder verletzt

Kronberg/Wiesbaden - Wegen einer starken Rauchentwicklung hat die Polizei am Freitag im Taunus eine Grundschule evakuiert.

Neun Kinder im Alter von neun Jahren und der 46 Jahre alte Hausmeister erlitten eine Rauchvergiftung, wie die Polizei in Wiesbaden mitteilte. Nach ersten Ermittlungen kam der Qualm aus einem Brennofen, der in einem Nebenraum stand. Dieser war in Betrieb gewesen, weil am Vorabend in der Schule im Kronberger Stadtteil Oberhöchstadt ein Töpferkurs stattgefunden hatte. Insgesamt wurden bei der Aktion rund 200 Kinder und elf Lehrer in Sicherheit gebracht. Nach einer halben Stunde konnte der Unterricht fortgesetzt werden. (dpa)

Archivbilder:

Feuerwehr und Katastrophenschutz im Einsatz 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion