Ursache vermutlich defekte Klimaanlage

Rauch im ICE: Kasseler Bahnhof für 200 Passagiere vorerst Endstation

Kassel - Rund 200 Reisende haben im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe einen verrauchten ICE verlassen müssen. Ursache dafür war am Mittwochabend vermutlich eine defekte Klimaanlage in einem Waggon, wie die Feuerwehr in Kassel und die Deutsche Bahn in Berlin berichteten.

Der Zug von Karlsruhe nach Hannover hatte seine Fahrt in dem ICE-Bahnhof unterbrochen, weil die Passagiere und das Zugpersonal den Rauch bemerkt hatten. Ein Feuer habe es nicht gegeben, betonte ein Bahn-Sprecher. Die Menschen verließen den Zug und warteten auf dem Bahnsteig auf die Feuerwehr.

Zwei Gleise waren rund zweieinhalb Stunden gesperrt. Es kam zu leichten Verspätungen im Zugverkehr. Verletzt wurde niemand. Der leere ICE fuhr weiter nach Hannover, die Reisenden stiegen auf andere Züge um. Die Schadenshöhe war zunächst unklar. (dpa)

Fernverkehr in die Schweiz wegen ICE-Unfall weiter gestört

Rubriklistenbild: © Archivbild: Swen Pförtner/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare