Großeinsatz bei Sprudelfirma

Säureunfall bei Hassia: 1000-Liter-Fass fällt von Gabelstapler

+
Die Firma Hassia Mineralbrunnen hat ihren Sitz in Bad Vilbel.

Bad Vilbel - Ausgelaufene Salpetersäure hat am Donnerstag einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei beim Mineralbrunnenbetrieb Hassia in Bad Vilbel (Wetteraukreis) ausgelöst.

Nach ersten Erkenntnissen war ein 1000-Liter-Fass mit der Säure in einer Werkshalle von einem Gabelstapler gefallen, daraufhin trat die ätzende Flüssigkeit aus, wie das Polizeipräsidium Mittelhessen mitteilte. Mehrere Mitarbeiter des Betriebs, die sich in unmittelbarer Nähe befanden, kamen demnach vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus. Eine Gefahr für die Bevölkerung habe aber auch nach Einschätzung der Feuerwehr nicht bestanden. Die Einsatzkräfte waren bis zum Abend mit der Beseitigung der Folgen des Arbeitsunfalls befasst. Wie es dazu kam, war zunächst unklar. Grundsätzlich sei Salpetersäure bei Berührung und beim Einatmen gefährlich und könne etwa zu Lungenschäden führen, sagte ein Sprecher der Polizei in Gießen. (dpa)

Tödlicher Unfall auf der B3: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion