Zusammenstoß am Stauende - mehrere Schwerverletzte

Ein Toter bei Unfall mit Sattelzügen und Lkw auf der A5

+

Bickenbach - Am Ende eines kilometerlangen Staus ist es im Landkreis Darmstadt-Dieburg zu einem folgenschweren Auffahrunfall mit mindestens einem Todesopfer gekommen. Drei Sattelzüge und ein Lastwagen fuhren ineinander, wie die Polizei in der Nacht zum Dienstag mitteilte.

Der ungarische Fahrer eines Sattelzugs übersah laut Polizei das Stauende und fuhr deshalb ungebremst auf einen stehenden Sattelzug auf. Durch die Kräfteeinwirkung wurde das Führerhaus komplett zerstört und drei weitere im Stau stehende Laster aufeinander geschoben. Der 64-jährige Fahrer aus Ungarn konnte nicht mehr lebend aus dem Wrack seines Führerhauses geborgen werden. Zudem berichteten die Beamten von drei Schwerverletzten. Einer schwebte noch in Lebensgefahr. Der Fahrer eines vierten getroffenen Lkw blieb unverletzt. Die Polizei konnte das Ausmaß des Unfalls am frühen Dienstagmorgen noch nicht genau abschätzen. Laut ersten Einschätzungen liegt der Sachschaden bei rund 130.000 Euro. Die A5 war in nördliche Fahrtrichtung zwischen Zwingenberg und Seeheim-Jugenheim noch lange gesperrt.

Eineinhalb Stunden vorher, gegen 0.30 Uhr, war es auf der A5 bei Seeheim-Jugenheim zu einem Unfall mit zwei Autos gekommen, nach dem die Fahrbahn komplett gesperrt werden musste. Der kilometerlange Stau hatte sich danach noch nicht aufgelöst, obwohl die Fahrbahn bereits wieder freigegeben war. (dpa/jo)

Archivbilder

Bilder: Schwerer Unfall auf A5

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion