Keine Gefahr für Spaziergänger

Schleicht bei Kassel ein Wolf umher?

Reinhardshagen - Der Wolf ist möglicherweise zurück in Hessens nördlichster Spitze: Im Reinhardswald im Landkreis Kassel hätten Förster und Jäger ein frei laufendes wolfsähnliches Tier gesichtet, erklärte gestern ein Sprecher des hessischen Umweltministeriums.

Eine Gefahr für Spaziergänger bestehe nicht. Hunde sollten vorerst angeleint bleiben. Laut Ministerium wurde das Tier am 3. und 4. August im südlichen Teil des Waldes gesehen und auf Fotos festgehalten. „Leider sind diese aber zu unscharf, um eine eindeutige Bestimmung zuzulassen“, erklärte gestern ein Sprecher des Ministeriums. Ein Wolfssachverständiger habe nur sagen können, dass es sich möglicherweise um einen Wolf handelt. (dpa)

Bilder: Winterliche Wolfsheulnacht im Wildpark Klein-Auheim

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare