Vom 6. bis 8. Juli

Schwerlasttransport sorgt für Halteverbote in mehreren Ortschaften

Schwerlastverkehr, Lkw: Ein Schwertransport wird durch den Main-Kinzig-Kreis unterwegs sein. (Symbolfoto)
+
Ein Schwertransport wird durch den Main-Kinzig-Kreis unterwegs sein. (Symbolfoto)

Ein Schwerlasttransport wird in den kommenden Nächten im Main-Kinzig-Kreis unterwegs sein. In mehreren Ortschaften wird es deshalb Halteverbote geben.

Main-Kinzig-Kreis - In den Nächten von Dienstag bis Donnerstag, 6. bis 8. Juli, werde ein gigantischer Schwertransport durch den Main-Kinzig-Kreis unterwegs sein*. Es handele sich um drei große Stahlkessel, die jeweils sechs Meter breit sind, gab der Main-Kinzig-Kreis* in einer Pressemitteilung bekannt. Der Transport führe von Hanau über Michelbach, Albstadt, Freigericht, Hasselroth, Gelnhausen, Wächtersbach, Brachttal und Birstein. Zielort des Konvois der Schwerlastprofis CC Bäuml GmbH ist Heringen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg.

Bis dahin sind auch die Halteverbote unter anderem in folgenden Ortschaften zu beachten: Michelbach - Albstadt - Somborn - Niedermittlau - Meerholz/Hailer - Gelnhausen - Wächtersbach - Hesseldorf - Brachttal - Birstein - Fischborn - Wüstenwillenroth. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare