Verkehr lahmgelegt

Schwertransporter bleiben auf A5 stecken

Butzbach - Mehrere Schwertransporter haben in der Nacht auf Mittwoch den Verkehr auf der Autobahn 5 bei Butzbach (Wetteraukreis) lahmgelegt.

Weil die Fahrzeuge bei einer Nachtbaustelle in einer verengten Stelle auf der Fahrbahn steckenblieben, mussten Bauarbeiter auf einer Länge von vier Kilometern mehrere hundert Warnbaken von Hand verrücken, wie die Polizei mitteilte. Die Autobahn sei in dem Bereich für mehr als eine Stunde gesperrt gewesen. Bei dem entstandenen Rückstau übersah ein 37-Jähriger das Stauende und fuhr mit seinem Kleintransporter in das Auto eines 35-Jährigen. Dieser wurde laut Polizei leicht verletzt, beide Autos mussten abgeschleppt werden. Als der Verkehr wieder freigegeben werden sollte, gab es nach Polizeiangaben das nächste Problem: Ein Lastwagenfahrer hatte sich am Stauende inzwischen zum Schlafen hingelegt - und bemerkte zunächst nicht, dass er wieder weiterfahren konnte. Polizisten weckten ihn, indem sie an die Fahrertür klopften. (dpa)

Unfall auf A3: Schwertransporter rutscht Böschung runter

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion