Mann in Psychiatrie eingeliefert

SEK-Einsatz in Geisenheim

+
Bild des SEK Einsatzes in Geisenheim

Geisenheim - Ein offenbar psychisch labiler Mann hat sich am heutigen Samstagmorgen in einem Wohnhaus in Geisenheim (Rheingau-Taunus-Kreis) verbarrikadiert und gedroht, sich etwas anzutun und seine Wohnung anzubrennen.

Wie ein Sprecher der Polizei sagte, rückte ein Spezialeinsatzkommando (SEK) an und überwältigte den 48 Jahre alten Mann. Verhandlungen mit ihm seien gescheitert, daher hätten die SEK-Beamten in die Wohnung eindringen und ihn nach kurzer Gegenwehr in Gewahrsam nehmen müssen.

Wie der Sprecher weiter sagte, ist die Situation unter Kontrolle. Der Mann werde wegen seines gesundheitlichen Zustands voraussichtlich in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. Nähere Informationen zu den Hintergründen im Stadtteil Johannisberg gab es zunächst nicht.

Nachbarn hatten am frühen Morgen die Polizei gerufen, weil der Mann in seiner Wohnung randaliert und Gegenstände aus dem Fenster geworfen haben soll.

Bilder: SEK-Einsatz in Offenbach

In Neu-Isenburg kam es zu einem ähnlichen Einsatz: Auch dort musste die Polizei Gewalt anwenden, um einen verwirrten Randalierer zu stoppen. (dpa)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion