Hund des Täters erschossen

Nach sexuellem Übergriff: SEK nimmt 42-Jährigen fest

Bad Soden - Ein mutmaßlicher Sexualstraftäter ist durch ein Spezialeinsatzkommando der Polizei festgenommen worden. Der Hund des Täters wurde dabei erschossen.

Ein Spezialeinsatzkommando der Frankfurter Polizei hat in Bad Soden einen 42-Jährigen festgenommen, der eine 23 Jahre alte Frau sexuell belästigt haben soll. Der polizeibekannte Mann war nach Angaben der Polizei vom Freitag zuvor von der Bad Sodener Kriminalpolizei in seiner Wohnung lokalisiert worden. Da jedoch die Gefahr bestand, dass der mutmaßliche Täter bewaffnet war und er als gefährlich eingestuft wurde, übernahm das Spezialeinsatzkommando die Festnahme.

Bei dem Zugriff am Donnerstagnachmittag in der Königsteiner Straße wurde der Kampfhund des Mannes erschossen. Der Hund hatte sich in der Wohnung aufgehalten und wollte die Beamten angreifen. Außerdem befand sich ein 36 Jahre alter Mann in der Wohnung, der sich gemeinsam mit dem mutmaßlichen Täter gegen die Festnahme wehrte. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der 42-Jährige soll einem Haftrichter vorgeführt werden. (dpa)

Bilder: SEK-Einsatz in Offenbach

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion