Polizei vermutet Gewaltverbrechen

Spaziergänger findet Leiche in Fulda

Fulda - Eine Leiche ist am Freitag in der Fulda zwischen Niederaula und Bad Hersfeld gefunden worden. Ein Spaziergänger habe den leblosen Körper in der Mitte des Flusses entdeckt, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Osthessen.

Die Leiche habe an einem Ast festgehangen. Die Feuerwehr holte den Körper aus dem Fluss. Zur Identität des Toten machte die Polizei noch keine Angaben. "Wir können aber nicht ausschließen, dass es sich um den als vermisst gemeldeten Mann aus Gera handelt", erklärte der Sprecher. Ein junges Paar aus Zwickau hatte im November einen Mord an einem 45 Jahre alten Mann aus der thüringischen Stadt gestanden. Sie hätten den Mann mit einem Messer getötet, um an sein Auto zu kommen. Die Leiche des Mannes warfen sie angeblich bei Bad Hersfeld in die Fulda. Das Opfer konnte damals trotz aufwendiger Suche nicht gefunden werden. (dpa)

Bilder: Zwei Tote nach Schüssen in Darmstadt

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion