Nach Explosion in Wiesbaden

Sprengsatz an Auto: Verdächtiger in U-Haft

+
Sprengsatz explodiert an Auto in Wiesbaden

Wiesbaden - Weil er einen Sprengsatz an einem Auto angebracht haben soll, sitzt ein 56-Jähriger in Untersuchungshaft. Das teilte die Polizei in Wiesbaden am Sonntag mit.

Der Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erging am Freitag. Der Verdächtige soll den Sprengsatz am frühen Freitagmorgen auf das Auto eines 46-Jährigen gelegt haben. Dieser hatte den Gegenstand entdeckt und wurde bei der Explosion an der Hand verletzt. Die Ermittler vermuten private Gründe hinter der Tat, ohne Details zu nennen. Der mutmaßliche Täter war wenige Stunden nach der Explosion am Freitag festgenommen worden. (dpa)

Bilder: Zerstörtes Haus nach Explosion

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion