1. Startseite
  2. Hessen

Baum stürzt in Gleisbett: Totalabriss der Oberleitung

Erstellt:

Kommentare

Mit Kettensäge und Seilwinde entfernten die Einsatzkräfte den Baum aus dem Gleisbett.
Mit Kettensäge und Seilwinde entfernten die Einsatzkräfte den Baum aus dem Gleisbett. © Fabien Kriegel

Nachdem aufgrund des Sturms ein Baum auf die Oberleitung stürzte, mussten Fahrgäste einer knapp verfehlten Bahn zwei Stunden ausharren.

Stockstadt am Main – Wegen des stürmischen Wetters ist am Donnerstag (07.04.2022) ein großer Baum auf eine Oberleitung an der hessisch-bayrischen Grenze in Stockstadt am Main gestürzt. Wegen eines elektrischen Erdschlusses begann der Baum zu brennen und musste durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr gelöscht werden.

Infolge war ein größerer Einsatz der Feuerwehr nötig, bei dem es zu einem Totalabriss der Oberleitung auf der Bahnstrecke Darmstadt in Richtung Aschaffenburg kam. Die Einsatzkräfte schalteten die Oberleitung stromlos und erdeten sie, damit bei den Arbeiten im Gleisbereich niemand gefährdet wurde. Bis wann diese wieder instandgesetzt werden kann, ist unklar.

Stockstadt am Main: Fahrgäste sitzen zwei Stunden fest

Der stürzende Baum verfehlte nur knapp eine vorbeifahrende Bahn. Die Bahn steckte mitsamt Fahrgästen fest, die mehr als zwei Stunden ausharren mussten, bis der Baum auf den Gleisen mit Motorkettensäge und Seilwinde entfernt worden war.

Auch interessant

Kommentare