Fahrrad und Auto stoßen zusammen

Tödlicher Unfall in Dieburg: Achtjährige kommt ums Leben

+
An der Unfallstelle in Dieburg haben Menschen inzwischen Kerzen und Blumen abgelegt: Die Stadt trauert um die tödlich verletzte Achtjährige.

Dieburg - Tragischer Unfall gestern Abend in Dieburg: Eine Achtjährige stößt mit ihrem Fahrrad mit einem Autofahrer zusammen. Das Mädchen wird so schwer verletzt, dass es kurz darauf im Krankenhaus stirbt.

Wie die Polizei berichtet, ist am Samstagabend gegen 17.25 Uhr ein 77 Jahre alter Mann aus Breuberg mit seinem Auto in Dieburg unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt fährt er aus der Ringstraße in den Kreisverkehr bei der Kettelerstraße ein und will diesen in Richtung „Hinter der Schießmauer“ wieder verlassen. Allerdings ist hier gleichzeitig ein achtjähriges Mädchen mit ihrem Fahrrad, dass gerade aus der Zufahrt des Parkplatzes Penny/Römerhalle in den Kreisel fährt. Die beiden kollidieren und das Mädchen stürzt. Dabei fällt es mit dem Kopf auf den rechten Bordstein und wird von dem Auto überrollt.

Rettungskräfte versorgen das schwerverletzte Mädchen zunächst vor Ort und bringen es dann in eine Klinik - hier erliegt die Achjährige allerdings ihren Verletzungen.

Der 77-jährige Autofahrer wiederum verwechselt laut Polizei vermutlich nach dem Zusammenstoß das Gas mit dem Bremspedal und fährt quer über die Straße, über die Verkehrsinsel der Kreiselauffahrt, schrammt einen Baum, überfährt ein Verkehrszeichen und kommt auf der gegenüberliegenden Straßenseite an einer Grundstücksmauer schließlich zum Stehen. Dabei wird auch ein geparkter Wagen leicht beschädigt.

Die Staatsanwaltschaft hat jetzt einen Sachverständigen eingeschaltet, der den genauen Unfallhergang rekonstruieren soll. Außerdem wird ein Polizeihubschrauber beauftragt, der Übersichtsaufnahmen der Unfallstelle macht. (jo)

Archivbilder

Tödlicher Motorradunfall in Eppertshausen: Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion