Gleise mehrere Stunden gesperrt

Tödlicher Unfall: S-Bahn erfasst Mann

Bad Homburg - Ein Mann ist nahe des Bad Homburger Bahnhofs von einer S-Bahn erfasst und getötet worden. Der 39-Jährige aus dem rheinland-pfälzischen Morbach sei am Donnerstag an den Gleisen entlanggelaufen, teilte die Bundespolizei am Freitag mit.

Der Lokführer habe noch eine Notbremsung eingeleitet, trotzdem sei der Mann von der Bahn seitlich erfasst worden. Er starb noch am Unglücksort. Nach ersten Ermittlungen der Beamten wollte der 39-Jährige offenbar an den Gleisen Richtung Bahnhof laufen, als der Zug gerade in den Bereich einfuhr.

Die Gleise waren zwei Stunden lang bis in den Abend hinein gesperrt. Sechs Bahnverbindungen fielen komplett aus, zehn Züge hatten Verspätung. Die Bundespolizei in Frankfurt hat Ermittlungen aufgenommen. (jo/dpa)

Archivbilder vom Zugunglück in Bad Aibling

Zugunglück bei Bad Aibling: Bilder von der Unfallstelle

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion