Polizei umstellt Haus

Trinkgelage eskaliert: Männer greifen Retter an

Bad Hersfeld - Ein Trinkgelage im osthessischen Bad Hersfeld hat zu einem größeren Polizeieinsatz geführt. Nach dem "Genuss von reichlich Alkohol" seien am Sonntagabend zunächst Rettungssanitäter zu einem Einfamilienhaus gerufen worden, berichteten die Beamten am Montag.

Ein 50 Jahre alter Mann soll zuvor die Treppe hinuntergefallen sein. Besonders dankbar zeigten sich dieser und ein 52-Jähriger aber nicht: Die Männer griffen laut Polizei die Retter an. Daraufhin wurden mehrere Streifen der Polizei alarmiert. Nach Angaben eines Sprechers griff dann der 52-Jährige mit einer Dachlatte die Beamten an, die aber ausweichen konnten. Der Angreifer verschwand im Haus - wo die Polizei auf einen geöffneten Waffenschrank und eine Schreckschusswaffe stieß.

Da die Beamten zunächst nicht wussten, ob der Mann auch scharfe Waffen besaß, zogen sie sich zurück, umstellten das Haus und alarmierten ein Spezialeinsatzkommando (SEK), wie der Sprecher berichtete. Das SEK sei aber nicht zum Einsatz gekommen, denn der 52-Jährige habe nach Gesprächen eingelenkt. Er kam aus dem Haus und wurde vorläufig festgenommen. Der 50 Jahre alte Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. (dpa)

Polizeibeamte müssen belastbar sein

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion