Mit Messer bewaffnet

Maskierte rauben Unterkunft für Asylsuchende in Wiesbaden aus

Wiesbaden - Zwei maskierte Männer haben in einer Unterkunft für Asylsuchende in der Nähe des Wiesbadener Innenstadt zwei Angestellte mit einem Messer bedroht und Bargeld geraubt.

Die beiden Täter hätten am Freitagabend an der Tür der Unterkunft geklingelt und sich Zutritt zu den Räumen verschafft, teilte die Polizei am heutigen Samstag mit. Ersten Erkenntnissen zufolge fesselten die Täter einen der Angestellten, den anderen zwangen sie, die Geldkassette mit dem Bargeld in bisher unbekannter Höhe herauszugeben. Außerdem raubten sie ein Handy und Zigaretten.

Die Täter flüchteten, nachdem sie die Angestellten in einen Raum der Unterkunft eingesperrt hatten. Die Angestellten konnten sich laut Polizei nach kurzer Zeit selbst befreien. Wer die Täter gewesen sind, ist bislang unklar. Nach Angaben eines Polizeisprechers gebe es bisher "keinerlei Anhaltspunkte" auf ihre Identität. Die Polizei sucht nun Zeugen. (dpa)

Mindestens 35 Todesopfer bei Überfall auf Casino in Manila

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion