Autofahrer eingeklemmt

A5: Wohnmobil wird auf Gegenfahrbahn geschleudert

+
Bei einem Unfall auf der A5 wird ein Wohnmobil gegen ein Auto geschleudert.

Bensheim - Auf der A5 zwischen Bensheim und Heppenheim verliert der Fahrer eines Transporters am gestrigen Donnerstagabend die Kontrolle über sein Fahrzeug und verursacht einen verheerenden Unfall mit zwei Verletzten.

Bei einem Unfall auf der A5 zwischen den Anschlussstellen Bensheim und Heppenheim sind am gestrigen Donnerstagabend zwei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Nach Angaben der Polizei verlor der Fahrer eines Transporters gegen 19.45 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die Mittelleitplanke. Dabei wurde ein Wohnmobil, das der Lastwagen geladen hatte, auf die Gegenfahrbahn geschleudert und stieß dort mit einem Pkw zusammen. Dessen 35-jähriger Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen.

Auch eine 48-Jährige konnte ihren Wagen nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte in die Unfallstelle, dabei wurde sie leicht verletzt. Der Unfallverursacher landete derweil mit seinem Transporter in der Böschung. Wegen der Bergungs- und Rettungsarbeiten wurde die Autobahn in beide Fahrtrichtungen für knapp drei Stunden gesperrt, die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 230.000 Euro.

Bilder: Schwerer Unfall auf A5

Bei einem weiteren Unfall wurde auf der A66 bei Hanau ein 19-Jähriger schwer verletzt, dessen Wagen sich auf der A66 auf der Autobahn überschlagen hatte. (nb)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion