Drama vor Heiligabend

Auto knallt in Stau: 25-Jährige stirbt, Schwester verletzt – Verursacher alkoholisiert

Weil sich ein Beifahrer nicht benehmen konnte, wurde der Stau auf der A67 noch viel länger.
+
Weil sich ein Beifahrer nicht benehmen konnte, wurde der Stau auf der A67 noch viel länger.

Unfall auf der A67 bei Lorsch: Ein Mann rast mit seinem Auto in einen Stau. Eine junge Frau stirbt im Krankenhaus. Der Fahrer könnte Alkohol und Medikamente konsumiert haben.

  • Schwerer Unfall auf der A67 bei Lorsch
  • Eine junge Frau ist tot, ihre Schwester verletzt
  • Die Polizei hat den Verdacht, dass der Verursacher unter dem Einfluss von Alkohol und Medikamenten stand

Update vom Montag, 23.12.2019, 11.34 Uhr: Die 25 Jahre alte Frau, die nach einem schweren Unfall auf der A67 bei Lorsch im Krankenhaus gestorben ist, hatte ihren Wohnsitz in Bad Vilbel (Wetteraukreis). Sie hatte gemeinsam mit ihrer 23 Jahre alten Schwester in einem VW Polo gesessen, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Südhessen auf Nachfrage.

Der VW Polo der beiden Schwestern war bei dem Unfall am Samstag (21.12.2019) zwischen einer Betonwand und einem Audi eingeklemmt worden, nachdem ein 70 Jahre alter Mann mit seinem Nissan in das Ende eines Staus auf der A67 gerast war. Die 25 Jahre alte Frau starb am Sonntag in einer Klinik. Ihre Schwester, die in Mannheim wohnt, kam ebenfalls in die Unfallklinik, wurde aber laut dem Polizeisprecher nicht lebensbedrohlich verletzt.

Unfall auf der A67 bei Lorsch: Junge Frau tot

Auch eine 29 Jahre alte Frau und ein 37 Jahre alter Mann, die in dem beteiligten Audi saßen, wurden ins Krankenhaus gebracht. Sie haben laut Polizei leichte Verletzungen.

Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Er war laut Polizei leicht alkoholisiert. Die Polizisten vor Ort hatten außerdem den Verdacht, dass der 70-Jährige unter dem Einfluss von Medikamenten stand. Um das zu überprüfen, wurde ihm Blut abgenommen. Jetzt ermittelt die Polizei.

Unfall auf der A67 bei Lorsch: Frau stirbt – Schwester verletzt

Update vom Sonntag, 22.12.2019, 21.10 Uhr: Nach dem schweren Verkehrsunfall auf der A67 bei Lorsch ist die 25 Jahre alte Beifahrerin am Sonntag (22.12.2019) in der Unfallklinik verstorben. Sie saß zusammen mit ihrer Schwester in einem Fahrzeug, das durch den auffahrenden Unfallverursacher von hinten getroffen wurde. 

Erstmeldung vom Samstag, 21.12.2019, 18.57 Uhr: Lorsch - Auf der A67 hat es bei Lorsch (Kreis Bergstraße) heftig gekracht und es staute sich. Ein Autofahrer sah den Stau zu spät, vermutet die Polizei, und fuhr mit zu hoher Geschwindigkeit auf ein Stauende auf. 

Er schob ein Auto mit zwei Frauen nach vorne und klemmte es zwischen einer Betonwand und einem weiteren Fahrzeug ein. Zwei junge Frauen aus Mannheim und Frankfurt, 23 und 25 Jahre alt, die zusammen in dem Fahrzeug saßen, mussten schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

In dem dritten Pkw wurden zwei Insassen, 29 und 37 Jahre alt, nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Ein weiteres Auto wurde gestreift. 

Unfall bei Lorsch auf der A67: Auto fährt in Stau – Zwei Frauen schwer verletzt

Beim Verursacher musste eine Blutentnahme durchgeführt werden, weil eine leichte Alkoholisierung und der Verdacht auf Medikamentenbeeinflussung vorlag. Zur Rekonstruktion des Unfalles wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. 

Vor Ort wurden mehrere Rettungswagen sowie die Feuerwehr eingesetzt. Der Gesamtschaden wird auf circa 80.000 EUR geschätzt. Die Autobahn war bis 15 Uhr voll gesperrt. 

Im Stau, der sich wegen der Sperrung bildete, konnte ein Beifahrer nicht mit der Fahrweise anderer Verkehrsteilnehmer umgehen, ihn störte das Fahrverhalten eines 59 Jahre alten Fahrzeugführers aus Sulzbach. 

A67 bei Lorsch: Unfall und langer Stau – Beifahrer zerstört Auto

Um seinem Unmut Luft zu verschaffen, stieg er deshalb aus, ging zum Fahrerfenster des Autofahrers, drohte ihm ins Gesicht zu schlagen, riss mit Gewalt den Fahrzeugschlüssel heraus und zerstörte damit das Zündschloss. 

Die Folge war: Das Fahrzeug des Geschädigten konnte nicht mehr gestartet werden, blieb auf der Autobahn liegen und verursachte den nächsten Stau. Der Beschuldigte war unterdessen wieder eingestiegen und fuhr als Beifahrer eines beigefarbenen Smart mit Wiesbadener Kennzeichen unerkannt davon.

Stau nach Unfall auf der A67 bei Lorsch: Beifahrer rastet aus – Polizei sucht Zeugen 

Am Steuer dieses Fahrzeugs saß eine Frau. Dem Aggressor droht eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. 

Erst 1,5 Stunden später konnte der Abschleppdienst das liegengebliebene Fahrzeug von der Autobahn schleppen. Die Polizeiautobahnstation Südhessen sucht Zeugen des Vorfalls, die sich unter 06151/87560 melden können.

Immer wieder kommt es auf der A67 zu Unfällen. Im September starb ein Mensch bei einem Unfall.

Nachdem bei einem Verkehrsunfall am Samstag eine junge Frau ums Leben gekommen ist, weil ein Mann ein Stauende übersah, hat es am Sonntag aus dem gleichen Grund auf der A3 Richtung Wiesbaden gekracht. Ergebnis: Acht Schwerverletzte.

Auf der A5 hat es am Montag (23.12.2019) heftig gekracht. Insgesamt waren an dem Unfall 16 Fahrzeuge beteiligt, mehrere Menschen wurden schwer verletzt. Ist A5 war über Stunden gesperrt.

Auf der K172 in Langen (Kreis Offenbach) passiert an Weihnachten ein Unfall mit zum Teil acht Schwerverletzten. Ein 18-Jähriger wird aus einem Auto geschleudert.

Auch auf der B456 gab es einen Unfall mit vier Schwerverletzten. Ein Ford Transit war auf der B456 bei Limburg in den Gegenverkehr gerast.

Ein stark alkhololisierter Lkw-Fahrer wurde von der Polizei auf der A67 bei Lorsch erwischt. Er fiel bei der Polizeikontrolle fast aus seinem Führerhaus.

In Frankfurt ist ein Suff-Fahrt komplett außer Kontrolle geraten. Ein 23-Jähriger krachte in sechs Fahrzeuge, der Schaden geht in die Zehntausende.

Bei einem Unfall auf der A67 bei Lampertheim durchbricht ein Lkw die Mittelleitplanke. Zwei Personen sind schwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 25.000 Euro.

Bei einem dramatischen Unfall auf der A67 bei Lorsch wird eine Familie in ihrem Porsche eingeklemmt - Dann gerät der Waren plötzlich in Brand. Zudem hat sich ein Transporter bei einem Unfall auf der A67 überschlagen.

vb/kke

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare