Autofahrer vermutlich verletzt

Renaultfahrer kracht gegen Bushaltestelle und flüchtet – Polizei sucht Zeugen

Ein Haltestellenschild steht an einer Bushaltestelle vor blauem Himmel.
+
Ein bislang unbekannter Renaultfahrer krachte im Mossautal gegen eine Bushaltestelle. (Symbolbild)

Nach einem Unfall in der Gemeinde Mossautal im Odenwaldkreis wird der Fahrer eines Renaults gesucht. Er ist vermutlich verletzt.

Mossautal - In Hüttenthal, einem Ortsteil der Gemeinde Mossautal im südhessischen Odenwaldkreis kam es in der Nacht zu Sonntag (15.11.2020) laut Angaben der Polizei zu einem Unfall mit anschließender Flucht. Nach dem bisher unbekannten Verursacher wird nun gesucht.

Wie die Polizeidirektion Odenwald mitteilt passierte der Unfall gegen 2 Uhr auf der B460 im Ortsbereich Hüttenthal. Ein Renaultfahrer sei von der Fahrbahn abgekommen und anschließend gegen ein Wartehäuschen einer Bushaltestelle gekracht. Der Unfallverursacher benachrichtigte nach dem Unfall jedoch nicht die Polizei, sondern flüchtete zu Fuß. Sein Auto ließ er einfach zurück.

Odenwaldkreis: Unfall in Hüttenthal – Autofahrer flüchtet zu Fuß

Über den Unfall in Hüttenthal informiert, wurden die Beamten durch eine Zeugin. Laut einem Sprecher der Polizeidirektion Odenwald gehe man aufgrund von Blutspuren davon aus, dass der Fahrer vermutlich verletzt ist. Auch der Renault sei sehr stark beschädigt gewesen.

Der Sachschaden des Unfalls belaufe sich auf etwa 8.000 Euro. Der Verursacher habe sich bisher nicht bei der Polizei im Odenwald gemeldet, sagte ein Sprecher auf Anfrage der Redaktion. Aus diesem Grund werden Zeugen gesucht, die über die 06062-983-0 Hinweise zu dem Vorfall geben können. Neben der Polizei war auch die Freiwillige Feuerwehr Mossautal im Einsatz. (red/svw)

Ein anderer Unfall mit sechs Fahrzeugen hatte sich in Reichelsheim im Odenwaldkreis ereignet. Ein Mann wurde verletzt, der Sachschaden ist enorm.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion