Schaden von 10.000 Euro

Verfolgungsjagd durch die Stadt mit Tempo 150

Wiesbaden - Mit bis zu 150 km/h hat sich ein betrunkener Autofahrer in Wiesbaden eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Der Fahrer floh vor einer Kontrolle der Beamten, wie das Polizeipräsidium Westhessen am Sonntag mitteilte. Dabei habe er stark beschleunigt, rücksichtslos andere Autos überholt und versucht, den Streifenwagen abzudrängen. Er wurde erst gefasst, als er an einer Kreuzung mit vielen Fußgängern in der Nähe eines Volksfests abbremste. Dazu rammten die Beamten das Auto und blockierten es mit dem Streifenwagen. Der Fahrer und sein Mitfahrer wurden festgenommen. Der Raser war betrunken und hat keine Fahrerlaubnis, wie ein Polizeisprecher sagte. Zudem wurden Drogen gefunden. Eine Polizeibeamtin wurde beim Rammen des Wagens leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.

Bilder

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion