Vergewaltigung beim Walken: Frau nicht mehr in Klinik

Bad Hersfeld - Die beim Walken in Bad Hersfeld vergewaltigte Frau ist aus dem Krankenhaus gekommen.

Das Opfer sei am Wochenende entlassen worden und auf dem Weg der Besserung, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die junge Frau sei am Freitagnachmittag attackiert und missbraucht worden. Medizinische Untersuchungen deuteten auf erzwungenen Geschlechtsverkehr hin.

Ein Jogger trat den Erkenntnissen zufolge die Frau beim Walken im Vorbeilaufen. Sie stürzte und blieb bewusstlos liegen. Als sie wieder zu sich gekommen sei, sei ihre Kleidung heruntergezogen und teilweise zerrissen gewesen. Außerdem erlitt die Frau beim Sturz Platzwunden am Kopf. Das Opfer, das laut Polizei Anfang 20 ist, hatte vom Tatort aus Hilfe herbeitelefoniert.

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

Die Polizei sicherte nach eigenen Angaben am Tatort Spuren, die noch ausgewertet werden müssten. Zudem seien Zeugen befragt worden. Nach dem mutmaßlichen Täter wird weiter gesucht. Er soll etwa 40 Jahre alt sein und eine Sonnenbrille getragen haben. (dpa)

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion