In Rüdesheim und Wiesbaden

Verletzte und Festnahmen bei Schlägereien

Rüdesheim/Wiesbaden - Zwei Schlägereien musste die Polizei in Hessen seit Freitagabend schlichten. Die Streithähne gingen teilweise mit Waffen aufeinander los.

Bei heftigen Schlägereien in Rüdesheim und Wiesbaden sind acht Beteiligte verletzt worden. Insgesamt sieben Verdächtige wurden festgenommen. Besonders heftig ging es in der Nacht zum Samstag in Rüdesheim im Rheingau-Taunus-Kreis zu, wo fünf Schläger mit einem Messer, einem Schlagstock und einer Gaspistole aufeinander losgingen. Drei von ihnen wurden schwer verletzt, einer leicht. Die Polizei nahm noch in der Nacht vier Verdächtige fest. Weshalb es zum Streit kam, konnte die Polizei am Samstag nicht sagen.

Am späten Freitagabend kam es vor einem Kino in Wiesbaden zu einer Auseinandersetzung zwischen bis zu zehn Jugendlichen. Ein Beteiligter setzte dabei auch Pfefferspray ein. Vier Jugendliche seien verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Drei Täter wurden in Gewahrsam genommen. Auch hier war der Grund für den Streit zunächst unklar. (dpa)

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion