Auto schleudert in Böschung

Verletzte nach Unfällen auf A4 und A66

Fulda/Bad Hersfeld - Bei zwei Unfällen am gestrigen Montagabend sind insgesamt fünf Menschen verletzt. Auf der A4 schleuderte ein Auto in die Böschung, auf der A66 waren drei Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt.

Ein 48-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall auf der Autobahn 4 nahe Bad Hersfeld schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, kam sein Wagen am Montagabend von der Fahrbahn ab, schleuderte in die Böschung und blieb auf der Seite liegen. Der Mann war eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr aus seinem demolierten Auto befreit. Anschließend kam er in die Klinik.

Bei einem weiteren Unfall wurden am Montagabend mindestens vier Menschen verletzt. Nach ersten Erkenntnissen habe eine Person auf der Autobahn 66 im Kreis Fulda schwere Verletzungen erlitten, teilte die Polizei mit. Die Autobahn war zwischen den Anschlussstellen Neuhof-Nord und Fulda-Süd in Fahrtrichtung Fulda nach dem Unfall gesperrt. Insgesamt waren nach ersten Informationen drei Fahrzeuge beteiligt. (dpa)

Debatte über Notbremsassistenten nach Busunfall auf A9

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion