Beamte bitten um Hinweise

Vermisst: Junge Frau spurlos verschwunden – Polizei findet sie viele Kilometer entfernt

Die junge Frau, die in Erbach (Odenwaldkreis) vermisst wurde, ist laut Polizei wieder aufgetaucht.
+
Die junge Frau, die in Erbach (Odenwaldkreis) vermisst wurde, ist laut Polizei wieder aufgetaucht.

Eine junge Frau aus Erbach im Odenwaldkreis wird vermisst, die Polizei sucht sie. Dann taucht sie viele Kilometer entfernt wieder auf.

Update vom Samstag, 04.07.2020, 8.56 Uhr: Die seit Freitag (03.07.2020) vermisste 27-Jährige ist wieder da. Sie „wurde in den späten Abendstunden im Bereich Frankfurt am Main wohlbehalten angetroffen und in die medizinische Einrichtung in Erbach zurückgebracht“, teilt die Polizei mit.

Erstmeldung vom Freitag, 03.07.2020, 16.58 Uhr: Erbach/Odenwaldkreis - Die Polizei sucht derzeit nach einer vermissten Person. Dabei handelt es sich um eine junge Frau aus Erbach im Odenwaldkreis. Die Vermisste ist dringend auf Medikamente angewiesen.

Wie die Polizei Südhessen mitteilt, wird die 27 Jahre alte Frau seit Freitagmittag (03.07.2020) vermisst. Die Frau lebt seit Anfang Juni in einer medizinischen Einrichtung in Erbach. Verschwunden ist die junge Frau gegen 12 Uhr auf dem Weg zu dem einrichtungseigenen Kiosk. Sie lief laut den Beamten in Richtung Alexanderbad.

Vermisst: Polizei sucht junge Frau aus Erbach im Odenwaldkreis - Personenbeschreibung

Bekannte Kontaktadressen der Vermissten in Michelstadt, Marburg und Frankfurt wurden bislang ohne Erfolg überprüft. Die Polizei in Erbach bittet die Bevölkerung nun bei der Suche mitzuhelfen. Auch eine Personenbeschreibung wurde veröffentlicht:

  • Die vermisste Frau ist auffallend klein und zierlich
  • Sie trägt ihr blondes Haar, das bis zu den Schulterblättern reicht, offen
  • Bekleidet ist die 27-Jährige mit einer hellblauen Jeansjacke, einem hellen T-Shirt sowie schwarzen Leggings mit weißem Schriftzug auf der rechten Beinseite.

Wer die gesuchte Frau aus Erbach im Odenwaldkreis gesehen hat oder ihren Aufenthaltsort kennt, wird gebeten, das Kommissariat 10 in Erbach, Telefon: 06062 / 9530, oder jede andere Polizeidienststelle zu verständigen.

Vermisste im Odenwaldkreis: Täglich bis zu 300 Fälle in Deutschland

Als vermisst gelten in Deutschland Erwachsene, wenn sie ihr gewohntes Lebensumfeld verlassen haben, nicht auffindbar sind und für sie eventuell eine Gefahr besteht, wie bei einem Fall in Darmstadt, wo ein Mann (19) seit Wochen spurlos verschwunden ist oder bei dem Fall eines vermissten Mannes aus Hofheim. Vermisste Personen werden im Computer „Informationssystem der Polizei“ (INPOL) eingetragen. Wenn sicher ist, dass die Person in Gefahr ist oder sich nicht selbst helfen kann, werden Suchmaßnahmen, beispielsweise mit Hubschraubern und Suchhunden eingeleitet. Dabei arbeiten oft auch Dienste wie das Deutsche Rote Kreuz oder das Technische Hilfswerk mit.

Täglich gibt es rund 200 bis 300 neue Vermisstenfälle in Deutschland, ebenso viele werden wieder als gelöst eingestuft. Wie bei vermissten Demenzkranken aus Oberzent (Odenwaldkreis). Rund die Hälfte der Fälle löst sich innerhalb einer Woche. Innerhalb eines Monats werden 80 Prozent der Vermissten gefunden. Nur 3 Prozent bleiben länger als ein Jahr vermisst. Das zeigt die Statistik des Bundeskriminalamtes zu Vermissten. Sollte eine Person nicht gefunden werden, läuft die Fahndung 30 Jahre lang weiter. (svw/red -*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare