Streit eskaliert

Weil sie seine Wohnung nicht putzen wollte: Mann greift Bekannte an und bedroht sie mit Messer

Eine Frau beim Putzen: Weil sie seine Wohnung nicht putzen wollte, hat ein Mann eine Bekannte in Viernheim bei Mannheim verletzt und sogar mit einem Messer bedroht. (Symbolbild)
+
Weil sie seine Wohnung nicht putzen wollte, hat ein Mann eine Bekannte in Viernheim bei Mannheim verletzt und sogar mit einem Messer bedroht. (Symbolbild)

Ein Mann aus Viernheim in Südhessen lädt eine Bekannte zu sich ein – damit sie seine Wohnung putzt. Als die 32-Jährige das verweigert, eskaliert der Streit.

Viernheim – Weil sie seine Wohnung nicht putzen wollte, hat ein 34-jähriger Mann aus Südhessen eine Bekannte schwer verletzt und mit einem Messer bedroht. Wie die Polizei am Dienstag (23.11.2021) mitteilte, haben sich der Beschuldigte und die 32-Jährige erst vor wenigen Wochen im Internet kennengelernt. Als die Frau aus Schwetzingen (Baden-Württemberg) am Montag nach Viernheim in Südhessen zu Besuch kam, sei es zu dem Angriff gekommen.

Der 34-Jährige forderte seinen Besuch offenbar auf, die Wohnung zu putzen. Als die Frau das verweigerte, kam es nach Angaben der Polizei Südhessen zu einem Streit, der schnell eskalierte. Der Mann schlug den Kopf der Frau mehrmals gegen eine Wand und trat später noch auf sie ein. Anschließend soll der Viernheimer die 32-Jährige auch noch mit einem Küchenmesser bedroht haben. Laut Polizei gelang es der Frau dann, zu einer Nachbarin zu fliehen.

Streit über Wohnungsputz in Viernheim eskaliert: Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Die Verletzungen der jungen Frau mussten medizinisch versorgt werden. Gegen den 34-Jährigen ermitteln die Beamten jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung. Außerdem darf er sich der Frau nicht mehr nähern oder sie kontaktieren, so die Polizei weiter. (iwe)  

Vor wenigen Tagen rückte die Polizei in Viernheim zu einem dramatischen Einsatz aus: Zwei Menschen kamen bei einem Brand ums Leben.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion