Möglicherweise Vermisster aus Kassel

Wasserleiche im Edersee entdeckt

Korbach - Bei dem Toten, der am Mittwochnachmittag im Edersee entdeckt worden war, könnte es sich möglicherweise um einen Vermissten aus Kassel handeln.

Um mit Sicherheit sagen zu können, dass es der Leichnam des vermissten 26-Jährigen ist, den Mitarbeiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Hann. Münden bei Tauchgängen an der Staumauer des Edersees entdeckt hatten, müsse laut Polizei in Korbach aber noch ermittelt werden. Unter anderem war ein DNA-Abgleich geplant.

Der junge Mann wird seit Ende Januar 2017 vermisst, sein Auto war Mitte Februar 2017 an der Staumauer verlassen aufgefunden worden. Jetzt wurde der stark verweste Leichnam geborgen. Sichere Angaben zur Identität waren laut Polizei "aufgrund der offensichtlich langen Liegezeit im Wasser" zunächst nicht möglich. (dpa)

Trockenheit lässt Edersee-Ruinen wieder auftauchen

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion