Verkehrsbehinderungen am Morgen

Wechselhaftes Wetter bringt Schnee nach Hessen

+
Labrador Herrmann wälzt sich auf dem Großen Feldberg im Taunus begeistert im Schnee, der am Ostermontag zuvor und am heutigen Morgen gefallen war.

Offenbach - Der Frühling lässt noch auf sich warten. Auch nach Ostern bleibt das Wetter wechselhaft bis winterlich, besonders im Odenwald ist es rutschig.

Wechselhaftes Wetter hat heute erneut Schnee nach Hessen gebracht. Am Morgen war vor allem der Odenwald betroffen. Wie ein Polizeisprecher in Darmstadt berichtete, kam es im Berufsverkehr zu Verkehrsbehinderungen, weil viele Fahrer schon mit Sommerreifen unterwegs waren. Weil sich bei Brombachtal Fahrzeuge quer stellten und den Verkehr behinderten, musste der Streudienst ausrücken.

Auf der Landesstraße 3318 kam bei Bad König ein Linienbus von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurden eine 17-jährige Mitfahrerin schwer und der Busfahrer leicht verletzt. Ob der Fahrer aufgrund von Schneeglätte die Kontrolle über seinen Bus verloren hatte, war jedoch zunächst unklar. "Wir haben hier generell winterliches Wetter", sagte eine Polizeisprecherin.

Die Vorhersage: So wird das Wetter

Im Laufe des Tages sollten immer wieder schauerartige Niederschläge durchs Land ziehen, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdiensts (DWD) in Offenbach. Je heftiger die Schauer ausfallen, desto höher sei die Wahrscheinlichkeit, dass auch bis in tiefe Lagen Schnee dabei sei.

Nur noch geringe Bewölkung und meist trockenes Wetter kündigte der DWD für den (morgigen) Mittwoch an. Mit maximal neun Grad solle es aber kühl bleiben. Nach einer Nacht mit frostigen Temperaturen bis minus fünf Grad wird der Donnerstag mit maximal acht Grad heiter. Nach angenehmeren 15 Grad am Freitag kühlt es zum Wochenende wieder ab. (dpa)

Bilder: Schnee in Hessen

Kommentare