Einbruch in Plantage

Weiterer Obstraub im Odenwald: Diebe stehlen zwei Tonnen Äpfel

Otzberg - Bei Otzberg im Odenwald sind Obstdiebe in eine Apfelplantage eingebrochen und haben rund zwei Tonnen an Früchten erbeutet. Der Schaden dürfte bei mehr als 2000 Euro liegen, sagte ein Polizeisprecher.

Die noch unbekannten Täter zerschnitten demnach diese oder vergangene Woche den Zaun des Geländes und gelangten so zu den Apfelbäumen. Die Polizei vermutet, dass die Diebe für den Abtransport ein Fahrzeug genutzt haben. Ob es einen Zusammenhang zum Raub von fast einer Tonne Äpfeln und Birnen Anfang Oktober von einer Obstwiese in Lützelbach-Wiebelsbach gibt, werde geprüft, sagte der Polizeisprecher. Zwischen beiden Orten liegen nur rund 20 Fahrtminuten.

Auch in diesem Fall hat die Polizei die Täter noch nicht geschnappt. Noch einen weiteren Obstraub hatte die Polizei Anfang Oktober gemeldet - jedoch in Mittelhessen. Von einer Obstwiese bei Stadtallendorf wurden damals sechs Zentner Äpfel der Sorten Elstar und Jonagold geklaut. In Seligenstadt hatten Unbekannte Ende September 3,6 Tonnen Äpfel geerntet und gestohlen. (dpa)

Selbst gemachte Obstsäfte sind gesund und lecker

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion