Wetter in Hessen

Nass, frisch, stürmisch: Herbst zeigt seine hässliche Seite

Offenbach - Der Herbst zeigt sich am Sonntag und zum Wochenbeginn in Hessen überwiegend von seiner ungemütlichen Seite. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet am Sonntag starke Bewölkung und einzelne Regenschauer.

Bei Höchsttemperaturen von 10 bis 14 Grad ist es frisch - für die Zuschauer des Frankfurter Marathons am Sonntag sind das nicht die besten Bedingungen. In Nord- und Osthessen sowie im Bergland muss mit Sturmböen gerechnet werden. Auch nach Südwesten weht eine steife Brise, hieß es am heutigen Samstag.

Vorhersage: So wird das Wetter

Am Montag bleibt es nach DWD-Prognosen weitgehend niederschlagsfrei und weiterhin kühl. Im höheren Bergland sinkt die Temperatur in der Nacht unter den Gefrierpunkt. In den Kammlagen des nordhessischen Berglandes könnte Schnee fallen. Doch auch im Süden muss in der Nacht mit Frost in Bodennähe gerechnet werden. (dpa)

Erstes Todesopfer durch Sturmtief "Xavier" in Hamburg

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.