Wetter in Hessen

Viel Wind und Regen zum Jahreswechsel

Offenbach - Mit viel Wind und Regen, im höheren Bergland sogar Schnee, verabschiedet sich das Jahr 2017 doch ziemlich ungemütlich.

Mit Wind und Regen verabschiedet sich das Jahr 2017 in Hessen. Am Silvestersonntag regnet es länger anhaltend und kräftig, wie der Deutsche Wetterdienst heute in Offenbach vorhersagte. Bei mäßigem bis frischem Wind und starken bis stürmischen Böen aus Südwest erreichen die Temperaturen 10 bis 14 Grad. In der Nacht sind dann noch einzelne Schauer zu erwarten, die Temperaturen fallen auf fünf bis acht Grad. Auch am Neujahrstag gebe es einzelne Schauer, im höheren Bergland vielleicht auch Schnee. Bei sieben bis elf Grad wehe der Wind mäßig bis frisch aus Südwest, teilte der Wetterdienst mit. Am Abend wird der Regen dann wieder kräftiger, im Bergland schneit es. In hohen Lagen kann es glatt werden.

Die Vorhersage: So wird das Wetter

So ungemütlich das Jahr sich verabschieden wird, so warm das restliche Jahr. Das geht aus den Daten des Deutschen Wetterdienstes hervor. In Hessen lagen die Temperaturen im Jahresmittel mit 9,6 Grad über dem langjährigen Durchschnitt von 8,2 Grad. Dafür hat es aber auch etwas mehr geregnet: 850 Liter pro Quadratmeter 2017; der vieljährige Mittelwert liegt bei 793 Litern pro Quadratmeter. Die Sonne schien fast 1540 Stunden auf Hessen herab, der Referenzwert liegt bei 1459 Sonnenstunden pro Jahr. (dpa)

Schnee, Eis und Sturm sorgen für Chaos

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare