Es wird aber wärmer

Sommerferien starten in Hessen mit wenig Sonnenschein

+
Es wird in den kommenden Tagen zwar langsam wieder wärmer in Hessen, die Sonne lässt sich aber eher selten blicken.

Offenbach - Es wird in den kommenden Tagen zwar langsam wieder wärmer in Hessen, die Sonne lässt sich aber eher selten blicken. Am Sonntag ziehen vor allem im Norden dicke Wolken auf, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Regen gibt es demnach gebietsweise im nordhessischen Bergland - während es im Süden meist trocken und zeitweise sonnig wird. Laut DWD liegen die Höchstwerte im Land am Sonntag zwischen 18 und 21 Grad. In der Nacht zum Montag ziehen von Norden her dichte Wolken auf. Gebietsweise muss mit Sprühregen gerechnet werden.

Vorhersage: So wird das Wetter

Stark bewölkt und regnerisch geht es zunächst auch am ersten Tag der Sommerferien weiter. Erst am Nachmittag lockert sich die Wolkendecke auf. Die Höchstwerte dürften den DWD-Meteorologen zufolge dann zwischen 20 und 23 Grad liegen. In der Nacht zum Dienstag wird es teils wolkig, teils aber auch klar und niederschlagsfrei.

Der Dienstag startet gebietsweise stark bewölkt. Am Nachmittag wird es zunehmend heiter und trocken. Höchstwerte liegen in Nordhessen zwischen 21 und 24, für den Süden rechnet der DWD mit 23 bis 26 Grad. Die Nacht zum Mittwoch dürfte vielfach klar und niederschlagsfrei werden. (dpa)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare